1. Dresdner Schlössernacht

Emotional, nass und fröhlich

Als „sinnliches Sommerevent“ hat Oberbürgermeisterin Helma Orosz die 1. Dresdner Schlössernacht bezeichnet. Und genau das war es – besonders wenn man dem Dauerregen einen Hauch Romantik abgewinnen konnte. Und fürwahr – das taten die Dresdner. Mit Regenschirmen tanzten sie zu stimmungsvollen Rhythmen, lachten, applaudierten und feierten, als ob es sich um eine laue Sommernacht handeln würde. Damit bescherten sie sich ein einmaliges Erlebnis und würdigten die Vorbereitung und Organisation von Mirco Meinel und seinem First-Class-Concept-Team. Wie bei allen Dingen, die der Dresdner Eventmacher in Angriff nimmt, war auch dieses Mal wieder alles passend abgestimmt. Von zusätzlichen Parkplätzen auf der Bautzner Landstraße über einen Shuttleservice bis zur Ausgabe von Regencapes war an alles gedacht.

Das Programm war auf das regionale Publikum zugeschnitten. Die Dresdner lieben, was sie kennen: Alf Mahlo und die Nacht der Nymphen, DJ Bongo, Torsten Schäpan und als ein Höhepunkt – „The Firebirds“. Mit erprobten Stimmungsgaranten sorgte die Rock‘n‘Roll-Band auf der Bühne neben Schloss Albrechtsberg für ausgelassene Partystimmung. Gespür für Gänsehaut bewies Mirco Meinel einmal mehr mit dem gigantischen Feuerwerk. Zu Hits des verstorbenen Michael Jackson erglühte der Nachthimmel und bei „We are the world“ schien der Regen wie arrangiert für das gemeinschaftliche Andenken an den großen Künstler. So wie der Himmel weinten viele Gäste. Emotional bewegt und berührt feierten die Gäste nachher weiter, vielleicht ein bisschen mehr im Bewusstsein, wie schön das Fest, die Nacht, die Stadt und ihr Leben ist.

Fotos: First Class Concept GmbH