• Januar 20, 2022
  • 3064 Aufrufe

Schwarzrock

»Ein erstaunliches Buch, weil es das Vorurteil, das man sich über sein Thema macht, nicht einfach bestätigt.«

Abendzeitung, München

Aus dem Englischen von Otto Bayer. Mit einem Nachwort von Julian Barnes

Père Laforgue kommt als Jesuit in die Neue Welt, um unter Lebensgefahr »Wilde« zu missionieren. Doch je länger er das Leben der Indianer teilt, desto mehr begreift er sie. Die gemeinsame Fahrt den Sankt-Lorenz-Strom hinauf gen Norden, durch Feindesland, dem Winterlager entgegen, wird zur Bewährungsprobe. Mit genau recherchierten Details lässt Brian Moore das frühe 17. Jahrhundert plastisch werden.

Père Laforgue wird zum Missionieren in die Neue Welt entsandt. Doch statt dass er die anderen bekehrt, gerät er selbst in eine Glaubenskrise und entdeckt eine neue Welt: ›Die Nachtluft draußen war frisch wie neuer Wein. Die tiefe Stille, der unermessliche Himmel und der saubere Duft des Waldes waren köstlich nach der Enge in dem stinkenden Wigwam. Hin und wieder schaute über ihm der Mond zwischen Wolkenfetzen hervor wie ein dicker, geheimnisvoller Apfel und gab mit seinen kalten Strahlen dem dunklen Waldboden einen stählernen Glanz. Laforgue sah sich um. Er war allein.‹ ›Schwarzrock‹ ist ein Klassiker, ein faszinierender Einblick in die Welt der nordamerikanischen Ureinwohner.

 

Taschenbuch
288 Seiten
erscheint am 23. März 2022