• Dezember 23, 2021
  • 3120 Aufrufe

Feder

Der französische Artist Feder ist einer der musikalischsten Überraschungen des letzten Jahres. Mit seiner Debüt-Single „Goodbye ft. Lyse“ legte der aus Nizza stammende DJ einen weltweiten Sommerhit hin. Aktuell kommt der Song auf über 40 Mio. Streams auf dem Musikportal Spotify. Das Video zu „Goodbye“ wurde über 25 Mio. Mal auf YouTube geklickt. Und nicht nur das: In Ländern wie Russland, der Türkei, Italien, Holland, Belgien und der Schweiz erreichte die Single sogar Platinstatus. Gold gab es für die Deep-House-Nummer in Frankreich, Italien und Deutschland.

Sogar eine kleine gemeinsame Tour mit Superstar David Guetta folgte und weltweite DJ-Gigs auf jedem Kontinent. Eine ziemlich steile Karriere innerhalb kürzester Zeit für Hadrien Federiconi – wie der DJ mit bürgerlichen Namen heißt. Nach Auftritten bei den MTV Awards in Italien, Virgin Radio’s Electroshock und der Technoparade in Paris wurde er in 2015 sogar mit dem NRJ DJ Award in der Kategorie „Best New French DJ“ ausgezeichnet.

Nun steht Feder mit seiner Single „Blind ft. Emmi“ in den Startlöchern. Der neueste Deep House Streich pusht nicht nur mit einem überraschend starken Crossover-Sound und frischen Pop-Elementen, sondern auch mit einer herausragenden Hook, die den exzellenten weiblichen Vocals der australischen Sängerin Emmi zu verdanken sind. Bekannt vorkommen dürfte dagegen der Erfolgssound aus typisch melancholischer Atmosphäre und einprägsamen Gitarren-Riffs, die auch schon in seinem Debüt „Goodbye“ für Gänsehaut sorgten. Wie kein Zweiter schafft Feder damit den wohlklingenden Spagat zwischen neu und altbewährt.

Passend zur neuesten Single „Blind“ veröffentlichte Feder in der letzten Woche eine Remix-EP. Für diese hat er sich u.a. Szene-Größen wie DJ Moguai, Oliver Moldan und Danielle Diaz mit ins Boot geholt. Mit grandiosen Hands-up-Tunes, die unterschiedlicher nicht sein könnten, technoiden Synthies und einer Mischung aus deepen und basslastigen Beats, lässt die EP ohne Zweifel die Herzen eines jeden Deep-House und EDM-Verfechters höher schlagen. Und vor allem lädt „Blind ft. Emmi“ nicht nur dank der eingängigen Hook „Dance here, come in, come in, come in“ pünktlich zum Wochenende zum grooven im nächsten Club ein. Aktuell tourt Feder durch Europa und arbeitet an einer Single für den kommenden Sommer sowie einem Album.