Kfz-Zulassungsstatistik 2013 – die Topseller in Deutschland

Die Deutschen stehen auf VW – so lesen sich zumindest die Zahlen der beim Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) erfassten Neuzulassungen für das Jahr 2013. In sechs Kategorien führt VW die Liste der meistverkauften Automodelle der jeweiligen Klassen an: VW up! (42.867) bei den Kleinstwagen, VW Polo (68.343) bei den Kleinwagen, VW Golf (244.249) in der Kompaktklasse, VW Passat (72.048) in der Mittelklasse, VW Tiguan (57.838) bei den SUV-Geländewagen und schließlich der VW Touran (46.148) bei den Vans. Laut den aktuellen KBA-Absatzzahlen ist der VW Golf der klare Sieger in den Top Ten der Pkw-Neuzulassungen 2013. Auf Platz zwei folgt der VW Passat, und erst auf Platz drei rangiert BMW mit der 3er-Reihe (69.486). Die laut Markenranking "BrandIndex Top Performer 2013" von YouGov beliebteste Automarke der Deutschen, Audi, reiht sich erst nach dem VW Polo mit den A3-Modellen (60.978) auf Platz fünf der meistverkauften Neuwagen 2013 ein.

Beliebte Autofarben 2013 – farblos ist schick

In Sachen Lack beweisen die deutschen Bürger einen Sinn für die schlichte Optik. Die sogenannten Unfarben stellen die Spitzenreiter unter den beliebtesten Autofarben dar: Von den 2.952.431 beim KBA im Jahr 2013 erfassten Neuwagenkäufen sind fast ein Drittel der Autos in Schwarz (28,4%) über die Ladentheke gegangen. Auf den zweiten Platz der beliebtesten Lackierung liegt Silber/Grau (27,9%). Mit 17,9 Prozent befindet sich die Farbe Weiß weiter auf den Vormarsch. Damit sind knapp 75 Prozent aller Pkw-Zulassungen des Jahres 2013 streng genommen farblos. Bunte Farben kommen hierzulande bei Autobesitzern weniger gut an. Lediglich in Blau gehaltene Lackierungen sind mit 8,5 Prozent noch 0,3 Prozentpunkte beliebter als im vorangegangenen Jahr. Die Farbe Rot büßt demgegenüber am meisten an Beliebtheit ein: Vor 23 Jahren waren noch 28,4 Prozent aller neu zugelassenen Wagen in dieser Farbe auf den Straßen unterwegs, mittlerweile ist der Anteil der roten Neuwagen auf 6,3 Prozent gesunken.

Eleganter Innenraum bevorzugt

Aufgrund der starken Vorliebe der Deutschen für schlichte Farben setzt man beim immer populärer werdenden Interieur-Tuning mehr denn je auf eine stilbewusste Polsterung der Autositze. Vor allem Autositzbezüge mit exklusiver Lederoptik finden zahlreiche Abnehmer. Einen Innenraum ganz nach dem eigenen Geschmack erhalten Autokäufer mit den fahrzeugspezifischen Maßanfertigungen für Autositzbezüge bei Seat-Styler. Neben der Passform kann man die Materialien und Farben der Sitzbezüge frei bestimmen. In puncto Design können Autobesitzer außerdem zwischen Basic Design und individuellem Design wählen. Absoluter Pluspunkt ist die OEM-Nahtführung, bei der die Autositzbezüge mit der originalen Nahtführung des Fahrzeugherstellers ausstaffiert werden. Das bietet sich nicht nur bei Neuwagen, sondern auch für das Interieur-Zuning von Oldtimern an. Durch die harmonische Abstimmung der Innenausstattung mit der Lackfabe ist eine Aufwertung des Wagens und letztlich ein höherer Wiederverkaufswert garantiert.