Wo die Freude herausspringt

Guido Westerwelle und Michael Fischer.

„POLITIK TRIFFT KUNST“ MIT GUIDO WESTERWELLE UND MICHAEL FISCHER

Das Streben nach Freiheit, das Recht auf Individualität und freie Meinungsäußerung – diese Themen kamen anlässlich der Michael Fischer-Art Ausstellungseröffnung Onlinedurchsuchung“ in der FDP-Bundesgeschäftsstelle auf den Tisch. Dr. Guido Westerwelle ließ es sich nicht nehmen, den Künstler persönlich zu begrüßen und ihn zu seinen Werken zu beglückwünschen, wobei sich dieser als Liebhaber der Fischer- Art Kunst offenbarte. Es begeistere ihn zu sehen, „wie viel Freude aus diesen Bildern herausspringt“. Arne Nowak, Dresdner Kunstförderer und Freund des Leipziger Malers, zeigte sich beeindruckt von der Unterstützung, die ihm während der Ausstellungsvorbereitung seitens der Mitarbeiter im Thomas-Dehler-Haus widerfuhr. „Mit solchen Verbündeten könnte man noch viel mehr auf die Beine stellen!“, schmunzelt er. Sechs Zeichnungen im Buch „Halbzeit – Ein außergewöhnliches Teamspiel mitten in Deutschland“ hatten dann noch ein überraschendes „Nachspiel“, da es Arne Nowak gelungen war, den Autor Michael Berndt für eine Lesung und Signierstunde während der Vernissage zu gewinnen.