Sylvies Luxus-Unterwäsche

Erst das Aus bei „Let’s Dance“, dann die Trennung von ihrem Verlobten Charbel Aouad. Powerfrau Sylvie Meis lässt sich nicht unterkriegen. Sie stellte gut gelaunt ihre zweite eigene Dessous-Kollektion „Sylvie Flirty Lingerie“ vor. Sexy BHs, Höschen und Bodies - Sylvie zeigte schon einmal persönlich ihre Dessous-Highlights. 

Sie präsentieren Ihre zweite eigene Lingerie-Kollektion. Welches sind Ihre persönlichen Favoriten?

Meis: Ich habe mich vor allem in das Leoparden-Set verliebt - ein absoluter Traum. Leoparden-Prints in Kombination mit Spitze sind derzeit ja ein großer Trend. Vor allem das High Waist Höschen ist der Knaller – ebenfalls mit viel Spitze. Am Körper sieht das unglaublich schön aus und sehr vorteilhaft. 

Unterwäsche ist nicht gleich Unterwäsche. Was ist das Besondere an Sylvie Flirty Lingerie?

Meis: Schöne Farben, eine gute Passform, ein super Preis und eine hohe Qualität – wie schon bei der ersten Kollektion. Wir haben allerdings noch eins draufgesetzt und uns noch mehr Mühe gegeben, den Ansprüchen unserer Kundinnen gerecht zu werden. Das direkte Feedback bei Amazon ist da sehr hilfreich. Wir arbeiten derzeit an größeren BH-Größen. Das war der Wunsch unserer Kundinnen.

Was sind die Trends in Sachen Dessous in diesem Jahr?

Meis: Ein großer Trend sind Bodies! Alle Damen sind im Moment ganz heiß auf Bodies. Ich liebe sie ebenfalls. Vor allem in der Farbe Aquagrün – veredelt mit wunderschönen Details und mit viel weicher Spitze. Ich mag sehr gerne Pastelltöne, wie auch Apricot – großer Trend aktuell. Im Trend liegen aber auch Mesh-Materialien - mit einer raffinierten Netzstruktur. Zum Beispiel ein Set in Schwarz aus Mesh mit Nudetönen als Hintergrund und mit einem verspieltem Blumen-Design. Das Höschen alleine ist schon der Hammer. Es muss komfortabel und zugleich sexy sein. Ein großer Trend sind BHs ohne Schalen. Vor allem auch die sogenannten „Bralets“, die etwas länger geschnitten sind als normale BHs. Oder aber Höschen in Form kleiner Boxershorts. Sehr sexy.

Wie viel Sylvie Meis steckt wirklich in der Kollektion?

Meis: 100 Prozent! Die Kollektion besteht genau aus dem, was ich selbst schön finde und täglich trage. Jedes Teil ist von mir und meinem Team mit viel Liebe designt worden. Ich bin wirklich verliebt in diese Kollektion.

Was bringt das Jahr 2018 noch für Sie? Gibt es einen Traum, den Sie sich noch verwirklichen möchten?

Meis: Beruflich gesehen habe ich noch einen ganz besonders großen Wunsch: Endlich meine erste Swimwear-Kollektion auf den Markt bringen. Ich liebe Bikinis! Meine erste eigene Bademodenkollektion zu launchen, darauf freue ich mich schon sehr.

Apropos Bikini. Haben Sie einen Tipp für alle, die noch nicht die perfekte Bikini-Figur haben und noch mit den überflüssigen Pfundenzu kämpfen haben?

Meis: Natürlich: Schöne und sitzende Unterwäsche tragen! Auch, wenn man gerade einmal ein paar mehr Pfunde auf die Waage bringt. Gerade dann, wenn man noch nicht das perfekte Körpergefühl hat, kann schöne Unterwäsche dazu beitragen, sich besser zu fühlen. Es ist sicherlich ein Ansporn, mehr Sport zu treiben und sich gesünder zu ernähren. Eine positive Lebenseinstellung hilft beim Abnehmen. Wenn man sich gut und sexy fühlt in seiner Haut, dann kann man viel Positives bewegen.

Wie definieren Sie selbst den Begriff „sexy“? 

Meis: Sexy ist eine Frau dann, wenn sie selbstbewusst ist und sich in ihrem Körper wohl fühlt. Was ich toll finde ist, dass Kurven mittlerweile wieder im Trend liegen. Als ich mit dem Modeln angefangen habe, sah ein Model noch aus wie ein Strich in der Landschaft. Heute sehen wir wieder Po, Taille und Hüften. Natürlich ist Fitness ein Thema, und viele Models trainieren und machen Sport, um in Shape zu bleiben. Aber die Zeiten des Hungerns sind vorbei. Es ist wichtig, sich gesund zu ernähren und Sport zu treiben. Es ist ein Lebensstil. Dieses positive Lebensgefühl trägt dazu bei, dass man sich besser fühlt.