Real Bodies: Wir waren da!

Die Dresdner können sich auf etwas ganz Besonderes freuen: Gestern eröffnete im Sarrasani Trocadero Chapiteau auf dem Wiener Platz die spektakuläre Ausstellung REAL BODIES. Bei der offiziellen Eröffnungsfeier hatten bereits 230 geladene Gäste die Gelegenheit, die 35 menschlichen Körper und über 200 Organe zu bestaunen. Jetzt ist die Ausstellung, die in Dresden ihre Deutschlandpremiere feiert, auch für die Öffentlichkeit zugänglich. „In Lissabon, wo die REAL BODIES zuletzt zu Gast waren, kamen circa 200.000 Besucher, um sich von den Geheimissen des menschlichen Körpers faszinieren zu lassen“, berichtet Peter Kral, Geschäftsführer der Biskuit Musik-, Event- und Ausstellungs-GmbH Köln. „Wir sind gespannt, wie viele Personen sich jetzt in Dresden auf die Entdeckungsreise begeben.“ Die ehemalige Dresdner-Oberbürgermeisterin Helma Orosz, Komponist und Sänger André Stade, Konzertveranstalter Rodney Aust, Zirkusdirektor Mario Müller-Milano und Country-Sängerin Linda Feller gehörten unter anderem zu den begeisterten Gästen der Eröffnung. 

 

Die Ausstellung, konzipiert von italienischen Wissenschaftlern, möchte auf informativ-wissenschaftliche Weise Wissen über die Anatomie des Menschen vermitteln. „Damit ist die Ausstellung für die ganze Familie, für Jung und Alt und besonders auch  für den schulischen Bereich hervorragend geeignet“, stellt Kral fest. Um die Komplexität des menschlichen Körpers leicht verständlich zu präsentieren, ist die Ausstellung in verschiedene Sektionen unterteilt, die sich den zentralen Systemen des menschlichen Körpers widmen: dem Herz-Kreislauf-System, dem Nervensystem, den Fortpflanzungsorganen, den Sinnesorganen und dem Skelett. Gleichzeitig möchten die Ausstellungsmacher vermitteln, wie wichtig die Gesundheit für den Menschen ist und geben anhand entsprechender Organe – zum Beispiel einer Raucherlunge – Einblicke in die Auswirkungen chronischer Krankheiten und lebensbedrohlicher Süchte wie Rauchen.

 

Ein Schwerpunkt ist auch die Darstellung des menschlichen Körpers während sportlicher Aktivitäten: während des Fußballspielens, beim Radfahren, bei der Ausübung von Kraftsport, beim Laufen oder beim Bodybuilding. Zahlreiche Fotos und Animationen ergänzen das Ausstellungserlebnis in der Landeshauptstadt Dresden.

 

„Da wir die Stadt als Kultur- und Wissenschaftsmetropole verstehen und uns darüber hinaus eine lange Freundschaft mit André Sarrasani verbindet, empfinden wir Dresden als einen sehr geeigneten Ausstellungsort, um REAL BODIES nach Deutschland zu holen. Weiterhin wurde Dresden bewusst auch deshalb ausgewählt, um in der deutschen und internationalen Öffentlichkeit ein Zeichen dafür zu setzen, dass wir trotz rückläufiger internationaler Besucherzahlen in der Stadt fest daran glauben, dass Sachsen nach wie vor ein bedeutender Kulturstandort in unserem Land ist. Dafür bürgt nicht zuletzt der Name Sarrasani, der durch die Familien-Historie sehr eng mit der Stadt Dresden verbunden ist“, so Kral.

 

Weitere Infos und Tickets finden Sie unter: www.real-bodies-dresden.de

 

Ausstellungszeitraum bis 31. Juli 2016

 

Ausstellungsort Sarrasani Trocadero Theater, Wiener Platz, 01069 Dresden

 

Öffnungszeiten


Montag - Donnerstag, Sonntag: 10:00 - 18:00 Uhr

Freitag und Samstag: 10:00 - 22:00 Uhr

Letzter Einlass und Schließung der Tageskasse jeweils eine Stunde vor Ausstellungsende.

Video - Bitte klicken!

Video - Bitte klicken!