Wohnen ist eine Frage des Stils

Flick.com BY © tapetenpics

Promotion

 

Unser ganzes Leben ist von Stilfragen dominiert. Welche Schuhe passen zu meinem Kleid, soll ich einen Hut tragen? Welcher Schmuck macht das Outfit perfekt und viel andere Stilfragen beschäftigen uns im Alltag. Längst ist aber nicht nur die Frage wie wir nach außen auftreten wichtig um uns selbst quasi als Marke gut zu positionieren, sondern auch unsere Ausstrahlung, was wir rüber bringen, wie wir auftreten. US-Wissenschaftler haben jetzt festgestellt, dass die Frage wie wir von anderen wahrgenommen werden unmittelbar damit zusammenhängt, wie wir uns wohlfühlen und wie unser Rückzugsort aussieht, an dem wir unsere eigenen „Akkus“ wieder aufladen, wenn sie leer sind. Wer sich zu Hause wohlfühlt und stilvoll wohnt, der strahlt mehr Selbstwertgefühl aus und tritt anders auf.

 

Von Glööckler bis Bohlen

 

Längst haben auch Promis diesen Trend erkannt und bringen eigenen Produktlinien für den Wohnbereich auf den Markt. So hat jeder die Möglichkeit quasi wie ein Star zu  wohnen. Unter seiner Marke Pompöös hat beispielsweise Modedesigner Harald Glööckler auch für den Wohnbereich stilvolle wenngleich extravagante Designs entworfen. Das Angebot reicht dabei von ausgefallenem Geschirr über Teelichter, Fußabtreter und Teppiche bis hin zu luxuriösen Tapeten mit und ohne Applikationen, ganz wie es einem gefällt. Egal ob auf den Spuren des Barock oder ganz trendig modern  aber mit Steinen aus dem Hause Swarovski erlaubt ist bei Glööckler alles, solange es der Kundig gefällt und sie auch im eigenen Wohnraum um mit den Worten des Designers zu sprechen „zu einer Prinzessin“ macht. Und Glööckler setzt noch einen drauf. Wenn der Wohnraum nicht mehr zur Einrichtung passt, kann man mittlerweile sogar schon Fertighäuser des Designers im Schloßlook bestellen und das auch mit aktuellen Fassadentrends. Ähnlich umtriebig ist auch Musikikone Dieter Bohlen. Noch bevor er die aktuelle Staffel von Deutschland sucht den Superstar abgeschlossen hatte, hat der Musiker und TV-Liebling eine eigenes Tapetensortiment auf den Markt gebracht, damit sich seine Fans zu Hause fühlen können „wie der Bohlen“. Na und was bei der Promotion der Camp David Hemden geklappt hat, hat auch im Wohnbereich gute Chancen, sind sich Beobachter sicher, was Bohlen angreift wird eben immer öfter mal zu Gold. 

 

Wohlfühlen mit Stil 

 

Am wichtigsten ist, dass man den Stil wählt, der es möglich macht, dass man sich zu Hause wohlfühlt. Wenn die eigenen vier Wände zum Rückzugsrefugium werden, in dem man die Seele baumeln lassen kann und in das man auch mal gerne Freunde oder Bekannte einlädt ohne sich für die eigene Einrichtung schämen zu müssen, dann liegt man mit der Einrichtung richtig und wird dieses Gefühl auch außerhalb des Wohnraums verkörpern. Doch es müssen nicht immer Möbel von Stars sein, denn schicke Designermöbel findet man auch günstiger, ohne weniger anspruchsfohl oder trendig wohnen zu müssen.