Mercedes auf der IAA

Mercedes nutzte die weltweit größte Automobilmesse, um gleich vier Neuheiten vorzustellen. Den GLA, das neuste Mitglied der Kompaktwagen-Generation, das Concept S-Class Coupé, das S-Klasse AMG-Modell S 63 AMG sowie die Kleinwagenstudie Smart fourjoy, ein kompakter Viersitzer im typischen Smart-Design.

Der GLA - Ein kompakter SUV

Foto: Mercedes PR

Er sieht aus wie eine Mischung aus der neuen A-Klasse und dem Geländewagen GLK und soll auch genau in diesem Segment seine Käufer finden. Elegant in der Stadt, zügig bei langen Fahrten und auch Abseits von befestigten Straßen soll der GLA eine gute Figur machen.

Concept S-Class Coupé

Foto: Mercedes PR

Für den Stuttgarter Hersteller ist es das Highlight der IAA. Hier wollten die Designer ein Auto erschaffen, das sofort alle Sinne anspricht. Der V8-Motor des Konzeptes liefert 455 PS, das Interieur zeichnet sich durch edle Materialien in weißen bis hellblauen Tönen aus.

Smart fourjoy

Foto: Mercedes PR

Auch bei Mercedes hat man den Zahn der Zeit erkannt. Der Smart fourjoy setzt auf einen 100% elektrischen Antrieb. Auffällig ist, dass die Designer komplett auf Dach und Türen verzichtet haben. So spart der kleine Flitzer an Gewicht ein.
Trotz seiner kompakten Größe sollen vier Personen bequem platz haben. Ob wir den Smart so jedoch jemals auf der Straße sehen werden?

Mercedes S63 AMG

Foto: Mercedes PR

Mit dem S63 AMG will Mercedes Luxus und Sportlichkeit vereinen. Dafür
baut Mercedes Tuningschmiede einen 5,5-Liter-V8-Biturbomotor mit 585
PS in die S-Klasse ein. Dazu schraubt AMG kräftig am Gewicht. Statt einer
herkömmlichen Batterie kommt eine Lithium-Ionen Batterie zum Einsatz.
Gegenüber dem direkten Vorgänger konnten zudem weitere 100kg eingespart
werden.