Julia Victoria Wendt - Creative Director bei MANUEL LUCIANO

Foto: PR Julia Victoria Wendt / MANUEL LUCIANO

Wie kann man heute als Frau im Geschäftsleben bestehen? Wie haben Sie das geschafft?
Wendt: Ich denke, die Frage nach Mann oder Frau stellt sich nicht, vielmehr stellt sich die Frage, welchen Anspruch man an sich selbst und sein Leben hat. Ich hatte immer die Vision und Passion, etwas erschaffen zu wollen, das meine Handschrift trägt. Durch meine Erfahrungen sowohl als Angestellte als auch als selbstständige Designerin kann ich behaupten, dass man mit Ehrgeiz, Durchhaltevermögen, Geduld und Nerven aus Stahl fast alles erreichen kann. Auch wenn ich jede Saison vor einer neuen kreativen Herausforderung stehe und die Nerven in dieser Zeit oft blank liegen, lohnt es sich am Ende doch immer, denn man sieht das fertige Produkt auf der Stange hängen. Das und die Nachfrage im Handel sind die größte Belohnung, die man sich als Designer vorstellen kann.

Wie ist die Akzeptanz von Geschäftsfrauen bei Männern, Kolleginnen, Vorgesetzten und/oder Geschäftsfrauen?
Wendt:
Als Frau muss man, um in der Männerwelt bestehen zu können und dasselbe Ansehen zu erhalten, mindestens das Doppelte an Arbeit leisten. Das ist bis heute noch so und meiner Meinung nach auch kein Geheimnis. Manche Frauen werden dadurch abgeschreckt oder lassen sich dadurch in ihrer Motivation einschränken; für mich war das immer ein Ansporn, noch effizienter und perfekter zu arbeiten. Bei MANUEL LUCIANO haben wir in der Firma einen sehr großen Frauenanteil, wahrscheinlich kommt das daher, dass dieser Ansporn und die Motivation wertgeschätzt werden. Ich bin mittlerweile an einem Punkt angelangt, an dem ich mich nicht mehr beweisen müsste, dennoch tue ich das jede Saison wieder; nicht um mich irgendwem zu beweisen, sondern weil ich selbst wahrscheinlich die kritischste Beurteilerin meiner Arbeit bin.

Was wussten Sie am Anfang, was wissen Sie heute, was würden Sie anders machen?
Wendt:
Was ich von Anfang an wusste ist, dass Leidenschaft und Ausdauer für die Mode ein essenzielles Gut sind und nicht wegzudenken im Design. Das gilt aber wahrscheinlich für jeden Bereich, in dem man erfolgreich sein möchte. Ich würde nicht direkt sagen, dass ich etwas anders machen würde, denn jede Erfahrung - ob gut oder schlecht - ist am Ende eine Bereicherung. Heute würde ich mich wahrscheinlich von Anfang an selbst verwirklichen.

Vita

Name: Julia Victoria Wendt
Alter: 32
Familienstand: ledig
Beruflicher Werdegang: Seit 2010 arbeitet Julia Victoria Wendt als Creative Director mit MANUEL LUCIANO zusammen und ist für den einzigartigen Stil des Hauses verantwortlich. Sie ist eine deutsche Designerin und lebt in München. 2004 beginnt sie nach erfolgreichem Diplom-Abschluss der internationalen Modeschule ESMOD für Escada Red-Carpet-Kleider für berühmte Persönlichkeiten zu entwerfen. Heute entwirft sie für MANUEL LUCIANO feminine und avantgardistische Looks, die durch ihre einzigartige, klare und strukturierte Linienführung bestechen und macht sich dazu das handwerkliche Können des Hauses zum Werkzeug. Ihre handgezeichneten platzierten Drucke sind das Markenzeichen ihrer Designs. Dadurch schafft sie eine einzigartige Vision für das Haus MANUEL LUCIANO, welche Italian Fashion mit deutscher Perfektion verschmelzen lässt.
Größte Erfolge: Meine Selbstverwirklichung durch das Design bei MANUEL LUCIANO und jedes Mal, wenn ich Kundinnen höre, dass sie meine Kollektion lieben!