Hartmut Fromm - Honorarkonsul der Republik der Philippinen

 

Hartmut Fromm vertritt seit 2012 von Dresden aus die Interessen der Philippinen in den Bundesländern Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. In jeder Hinsicht weltweit aktiv, wirkt er als Rechtsanwalt und Wirtschaftsberater für Kunden rund um den Globus. Längst war er als gründendes Mitglied der Sozietät „Buse Heberer Fromm“ im Rechtswesen etabliert, als er im Jahr 2012 den Posten des Honorarkonsuls der Republik der Philippinen übernahm. Auslöser war ein Hilferuf eines an der Berliner Botschaft arbeitenden Philippinen, der nach 18-jähriger Tätigkeit aus Deutschland ausgewiesen werden sollte. „Da musste man was tun“, äußert sich Fromm rückblickend und erntete anschließend nicht nur den juristischen Erfolg, sondern mit dem gewonnen Kontakt zur Botschafterin auch den Konsularstitel. In dieser Funktion befasster sich zur Zeit „mit Pflegekräften aus den Philippinen, deren Arbeitsmöglichkeiten in Deutschland geklärt werden müssen!“ Es ist sein ausgezeichneter Ruf als Diplomat und Rechtsexperte, der ihm neben vielen anderen auch den hohen Auftrag einbrachte, das Gesellschaftsrecht in Georgien mitzugestalten. Neben solchen diplomatischen und juristischen Aufgaben schafft er es noch, sich als Vorstandsmitglied des Berliner Kaiser-Friedrich Museums-Vereins auch auf kulturellem Gebiet zu engagieren. Damit verfolgt er ein besonderes Anliegen für die Zukunft: „Die Ausstellung Wasak! Filipino Art Today der Berliner Arndt-Galerie ist eine großartige Schau über zeitgenössische Philippinische Kunst und sollte unbedingt in Dresden gezeigt werden“.