Glamouröse Abendkleider: Für jeden Anlass das angemessene Outfit

Bildrechte: Flickr Evening Dresses Leopold Terence CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Es gibt viele Kleider, in die sich Frauen direkt verlieben können. Exakt diese Kleider sind es, die festliche Anlässe zu etwas ganz Besonderem werden lassen. Hochwertige Stoffe, elegante Schnitte und geschickt eingesetzte Pailletten verleihen Abendkleidern ihren einzigartigen Touch. Anlässe, die ein atemberaubendes Kleid erfordern, sind keineswegs alltäglich. Umso wichtiger ist es, für den einen besonderen Abend die perfekte Abendgarderobe zu finden. Zu den Anlässen, bei denen ein feines Abendkleider angemessen ist, gehören beispielsweise ein Abendessen in einem Sternerestaurant, ein festlicher Ball, ein Opernbesuch, ein Empfang oder eine Hochzeit. Dabei müssen dank Anbietern wie Ulla Popken, die Abendkleider für Damen mit Konfektionsgrößen bis 64 anbieten, auch fülligere Frauen nicht auf einen modischen Auftritt verzichten.

 

Dinner und Empfang

Je nach Anlass bieten sich verschiedene Arten von Abendkleidern an. Die Vielfalt reicht von chic und sexy über klassisch und konservativ bis hin zu verspielt und romantisch. Generell konnten sich einige grobe Stilregeln in Sachen Kleidern für bestimmte Events durchsetzen: Zu ruhigeren Anlässen wie einem Abendessen oder einem Empfang erweist sich das "kleine Schwarze" als gute Wahl. Auch ein elegantes knielanges Etuikleid oder eine Schluppenbluse in Kombination mit einem Bleistiftrock passen zu einem solchen Event.

 

Oper und festliche Tanzveranstaltungen

Ein wenig aufwändiger und ausgefallener darf das abendliche Outfit bei festlichen Tanzveranstaltungen ausfallen. Detailverliebte und bodenlange Abendkleider sind hier eher die Regel als die Ausnahme. Auffällige Details wie ein tiefer Rückenausschnitt garantieren bewundernde Blicke. Eine kleine, edle Handtasche oder eine funkelnde Kette verleihen dem Look das gewisse Etwas.

 

Hochzeiten

Weniger eindeutig gestaltet sich die Kleiderwahl auf einer Hochzeit. Es ist ratsam, sich im Vorfeld mit der Braut abzusprechen, in welchem Abendkleid sie erscheinen wird. Da es ihr Tag werden soll, müssen sich die Gäste an ihr orientieren. Entscheidet sie sich für ein elegantes Cocktailkleid, ist ein bodenlanges Festkleid eher fehlplatziert. Fällt die Wahl der Braut hingegen auf ein langes Abendkleid, spricht auch für die Gäste nichts dagegen, zur Hochzeitsfeier im festlichen Gewand zu erscheinen. Auf keinen Fall sollte man versuchen, die Braut mit dem eigenen Kleid zu überstrahlen; außerdem ist die Farbe Weiß für sie reserviert.

 

Nicht nur der Anlass ist entscheidend

Das Kleid muss jedoch nicht ausschließlich zum Anlass passen, sondern in erster Linie zur Figur; außerdem sollte es den Charakter unterstreichen. Frau sollte deshalb einige grundlegende Tipps befolgen, welche Art von Kleid bzw. welche Farbe zu welcher Figur passt. Grundlegend sind folgende Figurtypen zu unterscheiden:

  • A-Figur (Birnentyp): Schmaler Ober- und etwas breiterer Unterkörper. Dunkle Farben können optisch ein paar Kilo wegmogeln.
  • V-Figur (Apfeltyp): Die Schultern sind breiter als die Hüften. Frauen mit V-Figur sind im Hüftbereich meist wenig kurvig und haben schmale Beine. Taillengürtel eignen sich hervorragend zur Betonung der schlanken Mitte, ein V-Ausschnitt lässt die Schultern schmaler wirken.
  • H-Figur (Bananentyp): Die Schultern und Hüfte sind ähnlich breit, oft sind Arme und Beine vergleichsweise lang und schlank. Der Fokus sollte mithilfe kurzer Kleider auf die schlanken Beine gelenkt werden.
  • X-Figur (Sanduhr-Typ): Oberhalb und unterhalb der Taille kurvenreich, die Taille selbst ist schlank. Die vorhandenen Rundungen können mit schmal geschnittenen und eng anliegenden Kleidern in Szene gesetzt werden.
  • O-Figur: Rundliche Proportionen dominieren, vor allem im Bauch- und Brustbereich. Abendkleider sollten am Bauch locker sitzen, seitlich drapierte Wickelkleider können das eine oder andere Pölsterchen kaschieren.

 

Bildrechte: Flickr Evening Dresses Leopold Terence CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten