Des Paten neuer Anzug

Nach 5 Jahren „Mafia Mia“ muss ein neuer Anzug her, schließlichwill der Pate in Palermo seine Position als Familienoberhaupt verteidigen!

 

Er ist ein Klassiker und ein Lieblingsstück - der wunderbar gestreifte Anzug des Paten. Fünf Jahre war er DER Hingucker bei der Dinnershow „Mafia Mia“ im Erlwein-Capitol. Ab 25. November will der Pate dort zum 6. Mal das Zepter übernehmen. Das Motto lautet dieses Mal „Heiße Nächte in Palermo“ – für den Paten ein Heimspiel sozusagen. Dafür muss nun mal ein neuer Anzug her. Denn auf dem großen Mafiosi-Treffen in Palermo muss der Pate eine gute Figur machen. Schließlich will er wieder zum Familienoberhaupt gewählt werden. Dass seine Handlanger Schlicht & Kümmerling ihm den herrlich gestreiften Stoff für einen neuen Anzug nicht beschaffen konnten, war ja klar. Doch die drei Jungs „vonEdelmann“ haben einen Stoff nach des Paten Gusto aufgetrieben – über ihren Stofflieferanten in Italien, wo sonst! Das junge Startup-Unternehmen „vonEdelmann“ wurde erst Anfang des Jahres in Dresden gegründet. Die drei Herren zwischen 23 und 28 Jahren tragen selbst gern Anzug. Sie besuchen ihre Kunden mit Musterkoffer im Büro oder auch zu Hause, beraten, nehmen sorgfältig Maß und lassen dann den Wunschanzug in einer Schneiderei in Polen anfertigen. Nach drei Wochen ist der Anzug fertig. Etwa 150 Stoffproben, aber auch Kragenformen, Knopfleisten und viele anderer Details kann man bei ihnen auswählen. Für besondere Wünsche  lassen sie in Italien stöbern in einem Fundus von bis zu 10.000 Stoffvarianten – so wie hier für den Paten, der sich sichtlich wohl fühlt in seinem neuen Outfit…

 

Übrigens: Tickets für Mafia Mia gibt es schon! Mehr Informationen unter www.mafia-mia.de. Mehr Infos über „von Edelmann“: https://www.facebook.com/vonEdelmann/

Foto: Fotofeinwerk
Foto: Fotofeinwerk