Residenzschloss - Dauerausstellung der Rüstkammer

Fotos: David Pinzer ©

Die gezeigten silbernen Parade harnische sowie die silberplattierten Rapiere und Dolche aus der Zeit um 1580 bis 1610 wurden anlässlich bedeutender dynastischer Ereignisse für die sächsischen Kurfürsten und Prinzen sowie den Hofstaat geschaffen und zur Demonstration wirtschaftlicher Prosperität bei öffentlichen Aufzügen verwendet. Als kurfürstliche Festausstattungen knüpfen sie thematisch direkt an die Turnier- und Paradewaffen im Riesensaal an. Als Silberschatz bilden sie den sinnfälligen Auftakt zum Münzkabinett.

 

Die neue Dauerausstellung der Rüstkammer im Residenzschloss, Öffnungszeiten: 10 bis18 Uhr, Dienstag geschlossen