Baselworld 2014

Fortsetzung einer Erfolgsgeschichte

Erneut zog die Baselworld rund 150 000 Besucher aus allen Kontinenten an - Vertreter von ausstellenden Firmen, Einkäufer, Journalisten und weitere Besucher waren dabei. Vertreten waren rund 1500 ausstellende Firmen aus über 40 Ländern. Die Baselworld ist der wichtigste Treffpunkt für die gesamte Industrie und alle ihre Sektoren: Uhren, Schmuck, Diamanten, Edelsteine und Perlen, Maschinen sowie Zulieferindustrien.

Alles in allem haben sich die Aussteller enthusiastisch geäußert und ihre volle Zufriedenheit mit der Ausstellung und den Geschäftsergebnissen bekundet. Jacques J. Duchêne, Präsident des Ausstellerkomitees sagte: "Wir sind ausserordentlich zufrieden mit der diesjährigen Baselworld. Die Aussteller haben sehr gute Umsätze erzielt und waren erfreut über die anwesenden Medien, durch die das Interesse an der Baselworld 2014 noch gesteigert wurde. Die Baselworld ist und bleibt der Event für die Uhren- und Schmuckindustrie, den man nicht versäumen darf." "Ein historisches Ereignis! Die Baselworld war ein voller Erfolg für Bulgari und wird noch lange in Erinnerung bleiben", kommentierte Jean-Christophe Babin, CEO von Bulgari. Für ihn ist die Baselworld der Moment, der die Zukunft bestimmt. Er erläuterte: "Innerhalb von einer Woche stellen wir unseren Geschäftspartnern und der weltweiten Presse unsere Neuheiten vor. Wir präsentieren den intimsten Aspekt einer Marke, d.h. die Kreation, und spüren die damit verbundenen Emotionen. Es war eine grossartige Erfahrung und ein Ansporn für die Zukunft, uns noch weiter zu perfektionieren."

"Die Baselworld 2014 war ähnlich wie 2013 eine erfolgreiche Messe", bemerkte Karl-Friedrich Scheufele, Co-Präsident von Chopard, und fügte hinzu: "Baselworld bestätigt ihre dominierende Stellung als Treffpunkt der Branche."

Das sagten die Aussteller:

"Ein historisches Ereignis! Die Baselworld war ein voller Erfolg für Bulgari und wird noch lange in Erinnerung bleiben", kommentierte Jean-Christophe Babin, CEO von Bulgari. Für ihn ist die Baselworld der Moment, der die Zukunft bestimmt. Er erläuterte: "Innerhalb von einer Woche stellen wir unseren Geschäftspartnern und der weltweiten Presse unsere Neuheiten vor. Wir präsentieren den intimsten Aspekt einer Marke, d.h. die Kreation, und spüren die damit verbundenen Emotionen. Es war eine grossartige Erfahrung und ein Ansporn für die Zukunft, uns noch weiter zu perfektionieren."

Thierry Stern, CEO von Patek Philippe, beschrieb die gesamte Messe als einen "sehr harmonischen Prozess in einer angenehmen Atmosphäre und mit einer ausgezeichneten Pressepräsenz". Er fuhr fort: "Wir sind seit 1931 in Basel präsent, da die Baselworld die wichtigste Plattform ist, um all unsere Einzelhändler zu treffen. Zudem stellt sich auch eine ausgezeichnete Plattform für unsere Medienpartner dar - in ein paar Tagen besuchen uns mehr als 1000 Journalisten."

"Die Baselworld 2014 war ähnlich wie 2013 eine erfolgreiche Messe", bemerkte Karl-Friedrich Scheufele, Co-Präsident von Chopard, und fügte hinzu: "Baselworld bestätigt ihre dominierende Stellung als Treffpunkt der Branche."

Luc Perramond, CEO von Hermès bestätigte: "Die Baselworld ist eine einzigartige Plattform für die Begegnung mit der Fachpresse und den Kunden aus der Branche und bietet uns die Gelegenheit, der Welt unsere Neuheiten vorzustellen."

Mit Blick auf die Bedeutung der Messe sagte Zenith CEO, Jean-Frédéric Dufour: "Die Baselworld ist ein unverzichtbares Jahresereignis, das es uns ermöglicht, unsere Kunden, Partner und Journalisten an einem einzigartigen Ort zu treffen."

Tag Heuer CEO, Stephane Linder, äusserte sich sehr positiv über das abgeschlossene Geschäft: "Ein weiteres erfolgreiches Jahr! Der Absatz entspricht unseren sehr ehrgeizigen Zielen. Im Hinblick auf das Volumen haben wir unseren Umsatz von 2013 an der Baselworld bereits um 50% übertroffen." Auf die Frage, welche Bedeutung die Messe für sein Unternehmen hat, antwortete er: "Dies ist DIE Handelsmesse des Jahres, an der wir unsere Einzelhändler und Agenten innerhalb von ein paar Tagen treffen, und der einzige Veranstaltungsort, an dem wir im Nu den Puls des Marktes spüren. Ausserdem ist die Messe auch eine wunderbare Kommunikationsplattform."

Walter von Känel, Präsident von Longines, merkte an: "Wir sind dieses Jahr sehr zufrieden mit der Baselworld, sie war wieder ein großer Erfolg."

Michele Sofisti, CEO von Sowind,
kommentierte: "Die Baselworld war für uns sowohl im Hinblick auf das Image als auch die Produktpräsentation und den Umsatz sehr positiv. Wir hatten doppelt so viele Termine wie im vergangenen Jahr und verzeichneten einen eindeutigen Anstieg all unserer Zahlen für die beiden Marken Girard-Perregaux und Jeanrichard."

Auch die Schmuckindustrie profitierte von dem günstigen Geschäftsumfeld.

Pasquale Bruni, CEO von Pasquale Bruni meinte: "Wir hatten eine sehr gute Besucherfrequenz während der Messe. Insbesondere die amerikanischen und arabischen Märkte verzeichnen ein starkes Wachstum und sind von grosser Bedeutung für uns." Seine Tochter, Eugenia Bruni, fügte hinzu: "Die Baselworld ist die wichtigste Messe des Jahres für uns. Die Stimmung war grossartig und unsere Aussichten für die Zukunft sind sehr positiv."

Walter Häusermann, CEO von Furrer Jacot, fand, dass die Baselworld 2014 "gut war und das hohe Niveau vom Vorjahr aufrechterhalten hat." Geschäftlich war dies ein idealer Rahmen, neue Kunden zu akquirieren und bestehenden Kunden unsere erweiterte Palette vorzustellen." Seiner Meinung nach ist "die Baselworld sehr bedeutend, insbesondere für die Markenpositionierung und zur Lancierung neuer Modelle und Produktsegmente".

Susan Lam, Director Germany & Central Europe des Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) betonte: "Die Baselworld ist eine ausgezeichnete Plattform für Schmuck- und Uhrenunternehmen aus Hongkong, um den internationalen Käufern ihre neuen Kollektionen zu zeigen und ihre Fähigkeiten im Bereich des Designs und der Fertigung unter Beweis zu stellen. An der Messe wird ein Grossteil ihres jährlichen Geschäfts initiiert. Zudem haben die Unternehmen im Honkong-Pavillon eine gute Gelegenheit, wichtige Käufer zu treffen und mehr über die Ansprüche ihrer internationalen Kunden zu erfahren. Ausserdem können sie hier ihre Leistungen mit jenen globaler Branchenvertreter vergleichen."