Cunard Line mit Passagierrekord

Die deutsche Niederlassung der britischen Traditionsreederei Cunard Line feierte im November 2013 mit 29.600 Passagieren aus Deutschland und Österreich auf ihren drei Schiffen Queen Mary 2, Queen Victoria und Queen Elizabeth einen Passagierrekord. Das Hamburger Büro unter Leitung von Anja Tabarelli konnte damit die Vorjahreszahl um fast 20 Prozent übertreffen.

 

Die Gründe für die hohe Steigerung sieht Tabarelli unter anderem in den hervorragend gelaufenen Schnupperreisen der Queen Mary 2 von Hamburg nach Southampton und umgekehrt: "Wir haben viele Kreuzfahrtneulinge von unserem Produkt so sehr überzeugen können, dass sie weitere Reisen auf unseren Schiffen gebucht haben." Ein riesiger Erfolg war auch die fünftägige „Stars at Sea“-Kreuzfahrt im November mit Konzerten von Peter Maffay. Die Reise der Queen Mary 2, die ab/bis Hamburg nach Oslo führte, war die erste in der Geschichte der Reederei, die komplett auf dem deutschsprachigen Markt verkauft wurde, sodass 2.600 Passagiere aus Deutschland und Österreich mitfuhren.

 

Auch für das nächstes Jahr ist Anja Tabarelli zuversichtlich: " Mit der Weltreise der Queen Elizabeth, die in Hamburg startet und am Hafengeburtstag hier endet, dem 10. Jahrestag des Erstanlaufs der Queen Mary 2 in Hamburg am 19. Juli, den einzigartigen Transatlantikfahrten der Queen Mary 2 sowie den 24 Mittelmeerreisen der Queen Elizabeth, die zum Beispiel mit deutschsprachigen Landausflügen, auf unseren Markt ausgerichtet sind, haben wir die Voraussetzungen, auch in der nächsten Saison wieder gute Zahlen vorweisen zu können."