Rohit Khosla

Rohit Khosla, geboren 1959 in New Delhi, galt als Pionier der indischen Fashionwelt. Er trainierte und unterstützte die Top-Designer Indiens, wie JJ Valaya und Tarun Tahiliani. Als die Modewelt im Süden Asiens noch völlig bedeutungslos war, gelang Khosla als einer der ersten Designer der Bruch mit dem typischen indischen Kleidungsstil. 

„Ich liebe Stoffe und ich liebe die Form des menschlichen Körpers und vor allem liebe ich es diese beiden Sachen zu kombinieren.“, sagte Khosla einst. 1987 startete er mit seiner Schwester Rohini Khosla und dem noch heute bekannten Tarun Tahiliani das Geschäft ‚Ensemble’ und mit diesem Geschäft fünf Label, darunter sein eigenes und das seiner Schwester. Khosla kombinierte Schnitte, Farben und Formen aus allen möglichen Regionen der Welt mit dem indischen Sari. Mit seiner Leidenschaft fürs Reisen verband der Designer direkt die Arbeit und holte sich Inspiration von Fashion Shows in Mailand, Paris und London. Zusammen mit Tahiliani versuchte er das Konzept von Weite  in ihrem Geschäft umzusetzen, hohe Decken, breite Flure und eine exklusive Auswahl an Kleidungsstücken. Zwar war Indien zu diesem Zeitpunkt noch nicht bereit, doch viele Freigeister waren von Khoslas Innovationen begeistert. 1994 starb Khosla im Alter von 35 Jahren. Seine Schwester Rohini Khosla verfasste eine Biografi e über ihren Bruder, viele Designerkollegen widmeten ihm Kollektionen und der indische Preis für den Designer of the Year, der auf der India Fashion Show verliehen wird, trägt Rohit Khoslas Namen.