Klazz Brothers & Cuba Percussion

Die „Klazz Brothers“ verwandeln altbekannte Meisterwerke der Klassik in neue, peppige Stücke mit Jazz-Charakter. Die Verbindung von Klassik und Jazz drückt sich auch in ihrem Namen aus: Klazz Brothers. Durch gezielte Veränderungen lassen sie einen Klang entstehen, der mehrere Stile miteinander kombiniert. So wird aus Mozarts Kleiner Nachtmusik ein Stück, was neben der Klassik sowohl Salsa, Latin und Jazz in sich vereint. Da die klassische Musik die Grundlage bildet, versuchen die Klazz Brothers stets, das „Alte“ im „Neuen“ zu bewahren und möglichst nah am Original zu bleiben. Der Hörer erkennt dadurch sofort das klassische Stück wieder. Seit dem Jahr 2000 arbeiten die drei Musiker eng mit dem Ensemble „Cuba Percussion“ zusammen, das sie während einer Kuba-Tournee kennengelernt haben. Die fünf Musiker stellen mit ihrer Musik eine einzigartige Verbindung von klassischer europäischer Musiktradition mit Elementen des „Swing“ und des „Latin Jazz“ sowie einer großen Vielfalt an kubanischen Rhythmen her. 

Das Ensemble „Klazz Brothers & Cuba Percussion“ wurde bereits mit dem „Klassik Echo 2003“, dem Jazz Award 2003/05“ und dem „Echo Klassik 2006“ ausgezeichnet. Während der Jazztage stellen sie ihr neues Programm „Mozart meets Cuba“ vor, eine pfiffige Hommage an die Lebendigkeit des Genies im Mozartjahr 2006.

• Konzert: 4. November, 20 Uhr,

  Gläserne Manufaktur von Volkswagen.

• Konzert Cuba Percussion: 10. November,

  20 Uhr, Hellerau.

zurück