• Dezember 09, 2021
  • 3132 Aufrufe

Essen im Vergleich

MS Europa 2 Hapag-Lloyd Kreuzfahrten Mein Schiff 1/6 TUI Cruises Kreuzfahrten MS Artania Phoenix Reisen Bonn
Dass die MS Europa 2 vom Berlitz Cruise Guide 2020 mit der Höchstnote 5-Sterne-plus ausgezeichnet wurde, weiß das Personal vor Ort natürlich. Entsprechend selbstbewusst tritt man auf. Augenmerk liegt bei den Passagieren, die teure Weine und Champagner zum Essen bestellen. Sonst wird man nett, aber sachlich bewirtet. Das durchweg deutschsprachige, meist junge Servicepersonal, wirkt manchmal etwas steif und verwendet sich wörtlich wiederholende Sprüche beim Abräumen bzw. Servieren. Großartig ist natürlich: die Auswahl mit sieben Restaurants für 120 Gäste (max. 500 Gäste), das Angebot, die Grundprodukte und die Qualität der Speisen. Die Speisen auf den Karten klangen zwar gut, aber die Zubereitung, das Anrichten und der Geschmack waren nicht gut. Es gab angeschlagenes Geschirr, komplett übergelaufene Suppenschüsseln, falsch servierte Gerichte, sehr lange Wartezeiten, oft unreifes Obst, dunklen Salat mit Löchern... Nein! Das war nicht okay. Auch die Kellner waren nicht auf die Gäste konzentriert, manchmal unhöflich, stritten offen miteinander im Restaurant, beschwerten sich über Nachfragen der Passagiere... Nein! Auch das war nicht gut. Bei Hinweisen an scheinbar Verantwortliche gab es kein Interesse. Die Marken L´Osteria und Gosch konnten die Qualität von Land an Bord in keiner Weise halten. Oft waren Speisen von der Karte nicht mehr vorhanden. Auch Säfte konnten nicht bestellt werden, weil keine Lieferung innerhalb des Schiffes gekommen war. Eine gute Sache gab es: Das mit Abstand beste Restaurant auf der Mein Schiff 6 war das „Hanami“ von Tim Raue. Hier stimmten Service, Qualität und Atmosphäre. Allerdings waren Speisen und Getränke extra zu zahlen. Die meisten Servicekräfte und Köche kommen von den Philippinen und arbeiten schon seit vielen Jahren auf den Phoenix-Schiffen. Die Teams sind eingespielt und werden von F&B Manager Victor gut geleitet. Man spürt Engagement und Freude an der Arbeit. Sehr individuelle Ansprache der Gäste mit Witz und Herzlichkeit. Restaurantleiter und Maître d’ waren zu allen Mahlzeiten in allen Restaurants anwesend und schauten nach Mitarbeitern und Gästen. Extra-Wünsche wurden stets erfüllt. Motto: „Alles ist möglich,“ Eine Frau am Nachbartisch fragte zum Abschied, ob sie ein kleines Dessert-Glas für ihre Küche mitnehmen könne. Man brachte ihr sechs Gläser. Sie wird noch oft mit Phoenix Reisen Kreuzfahrten unternehmen, versicherte sie unter Freudentränen. Der Gast ist König. Perfekter Service. Super! Gutes Angebot, guter Geschmack, gutes Anrichten. Leckerer Late Night Snack.