• November 13, 2022
  • 3131 Aufrufe

Zwei Flaschen mit edlen Getränke  und ein großes Schwert? Na, Ihr könnt Euch sicher schon denken, was hier auf der S.S. Joie de Vivre geplant ist.

Ich liebe diese Tradition, die Champagner - Flasche mit dem Schwert zu öffnen. Also ich nicht - ich könnte das nicht. 

Aber dafür gibt es ja unseren wunderbaren Hotelmanager und den Butler.

Das Köpfen der Flaschen mit so einem Säbel bezeichnet man übrigens als Sabrieren oder Sabrage; die ausführende Person wird als Sabreur bzw. Sabreuse bezeichnet. 

Hier auf der S.S. Joie de Vivre übernimmt das wie gesagt der Butler. In Restaurants, in denen Champagner sabriert wird, wird das Sabrieren üblicherweise vom Sommelier übernommen. 

Der Begriff und auch die Idee stammt von hier. Das Wort kommt aus dem Französischen (sabre = Säbel) und geht wohl auf napoleonische Kavallerie-Offiziere zurück, welche die Flaschen mit ihrem Säbel öffneten.