Marlene Dietrich (1901-1992)

Sie ist die große Diva des deutschen und des internationalen Films. Mit dem „Blauen Engel“ wurde sie über Nacht berühmt. Marlene Dietrich - ein Mythos des 20. Jahrhunderts.

Ihr enger Freund Ernest Hemingway schwärmt von der außergewöhnlichen Frau: „Sie ist tapfer, schön, zuverlässig, liebenswürdig und großzügig. Langweilig ist sie nie. Auch sieht sie vormittags in Hemd und Hosen und Stiefeln aus amerikanischen Heeresbeständen so gut aus wie abends auf der Leinwand.“

Am 27.12.1901 wird sie als Marie Magdalene Dietrich in Berlin-Schöneberg als zweite Tochter der Eheleute Louis Erich Otto Dietrich und Josephine Wilhelmine Elisabeth geboren.

Durch die Kombination ihrer beiden Vornamen erfindet sie für sich den Namen „Marlene“.

In den Jahren 1920/1921 absolviert die junge Frau ein Violinenstudium in Weimar. Es folgen im Oktober 1922 erste Rollen an Berliner Bühnen, u.a. am Großen Schauspielhaus Berlin. Am 17. Mai 1923 heiratet sie Rudolf Emilian Sieber. Ihr gemeinsames und einziges Kind Maria Elisabeth Sieber kommt am 13. Dezember 1924 zur Welt.

1930 wird der Film „Der blaue Engel“ mit ihr in der Hauptrolle als „Lola Lola“ im Gloria-Palast, Berlin, uraufgeführt. Ihr gelingt der Durchbruch. Danach reist Marlene Dietrich in die USA und lebt fortan in Beverly Hills. 1939 erhält sie die amerikanische Staatsbürgerschaft. In den Vereinigten Staaten dreht sie Filme wie „Shanghai Express“ und „The devil is a woman“.

Während des Zweiten Weltkrieges nimmt die Diva aktiv an Werbeveranstaltungen für US-Kriegsanleihen teil. Zudem tritt sie vor amerikanischen Soldaten in Nordafrika, Italien, Frankreich und Deutschland auf.

Zwischen 1950 und 1975 wird sie weltweit als Showstar gefeiert. In den 50er Jahren werden von ihr vor allem Bühnenshows in Las Vegas und London bestritten. 1960, während ihrer Europatournee, tritt Marlene Dietrich in Berlin zum ersten Mal seit dem Zweiten Weltkrieg vor deutschem Publikum auf. Es folgen Tourneen durch die UdSSR (1964) und durch Australien (1975). 1976 zieht sich der Star in seine Pariser Wohnung zurück, um dort seine Memoiren zu schreiben. Öffentliche Auftritte vermeidet die Diva. Sie stirbt am 06. Mai 1992 in Paris. 

 

(Disy Frühling 2006)