Barbara Eva Fritzer

Noch haben es Frauen schwerer auf dem Weg nach oben. aber zunehmend werden sie als gleichwertige Geschäfts- und Berufskolleginnen akzeptiert. Mit meiner Wirtschaftskanzlei arbeite ich in einer Männerdomäne, ohne mich in direkter Konkurrenz zu Männern zu erleben. es ist wichtig, Kompetenz zu zeigen, dadurch mitzuwirken und voranzukommen. zwar werden die Spitzen noch von Männern gehalten, aber Frauen stoßen vor. Man muss versuchen, einen guten Job zu machen. also weniger die Konfrontation mit dem Mann suchen, sondern seinen eigenen Weg gehen. Das ist harte Arbeit.


VITA: Barbara Eva Fritzer hat in Passau und Erlangen Jura studiert, parallel dazu Betriebswirtschaft. nach ihrem Examen ging sie nach Dresden in die Rechtsabteilung der Treuhandanstalt. Ab 1994 arbeitete sie als Rechtsanwältin und Partnerin in einer mittelständischen Anwaltskanzlei. Seit 2005 betreibt sie selbst mehrere Büros. Sie ist ledig und hat eine Tochter.