Wiener Operetten Gala 2013

Am 13. und 17. Dezember 2013 grüßte Wien München, als in der Münchner Philharmonie im Gasteig die "Wiener Operetten Gala 2013", eine Koproduktion der Konzertagentur VITA E VOCE mit dem Staatstheater am Gärtnerplatz und jungen, herausragenden Solistentalenten der Volksoper Wien, erklang. Klassiker der Wiener K&K Glanzzeit mit Melodien, die das Herz bewegen und Geschichten, die das Leben schreibt, standen auf dem Programm. Die Werke von Johann Strauß, Franz Lehar bis hin zu Franz von Suppe sind seit mehr als 150 Jahren "Hits" und heute ebenso wienerisch, verführerisch und beschwingt wie einst. Das Programm war so abgestimmt, dass Operetten Liebhaber und Neugierige voll auf ihre Kosten kamen. Bei den beiden etwa eineinhalbstündigen Konzerten am 13. und 17. Dezember 2013 in der Philharmonie im Gasteig, erklangen Melodien von Strauß bis Lehar aus den Operetten "Die Fledermaus", "Der Zigeunerbaron", "Eine Nacht in Venedig", "Das Land des Lächelns", "Guiditta" und Rares von Carl Michael Ziehrer aus der Operette "Die Landstreicher". Hier gab der aufstrebende Tenor Daniel Prohaska das Lied "Sei gepriesen du lauschige Nacht" zum Besten. Das musikalische Sahnehäubchen war die Interpretation des Frühlingsstimmenwalzers von Sopranistin Beate Ritter, die das Stück mit dem dreigestrichenen As abschloss.