Sylvie Meis über Mode-Trends für den Frühling und ihre Zukunftspläne

Foto: Wenn für Deichmann

Kürzlich startete die erfolgreiche RTL-Show „Let’s Dance“ in die zehnte Runde. Eine feste Größe in der Show ist Sylvie Meis. Die Moderatorin und Unternehmerin, die im Jahr 2010 dort selbst als Tänzerin antrat, führt schon zum siebten Mal an der Seite von Daniel Hartwich durch die Abende. Bereits vor Sendestart hatte Sylvie Meis ein randvolles Programm. Wir haben sie in London bei der Präsentation der ersten Schuh-Kollektion für Deichmann von Superstar Ellie Goulding zum Interview getroffen. Ein Gespräch über „Let’s Dance“, Sylvies Zukunftspläne, ihren Spagat zwischen Job und Privatleben, über Mode und das Lieblingsaccessoire aller Frauen – Schuhe!

 
 
Was macht Ihnen nach wie vor so viel Spaß an der Show "Let´s Dance"?
Meis: 
Let’s Dance ist ein Gesamtpaket. Wir sind über die Jahre so zusammengewachsen, da freut man sich auf den Spaß und den Zusammenhalt des gesamten Teams.


 
Haben Sie schon einen Favoriten? Was glauben Sie, wer die Sache gut meistern wird?
Meis:
 Ich freue mich sehr auf alle Kandidaten. Wir haben eine tolle Mischung und wir können alle sehr gespannt sein, wie sie sich schlagen werden. Den Favoriten kann man aber noch nicht in den ersten Shows ausmachen. Das wird sich erst über die Staffel hinweg herausstellen. Es ist oft so, dass sich im Laufe einer Staffel Favoriten-Rollen verändern. Wer also die besten Chancen auf den Sieg hat, kann man nie voraussagen.


 
Sie sind Gast bei der Präsentation der Ellie Goulding for Deichmann Star Collection. Erklären Sie uns bitte das Phänomen Frauen und Schuhe...
Meis: 
Wie soll man das am besten erklären? Ist das überhaupt möglich? Schuhe passen immer und können ein simples Outfit zu einem Mega-Hingucker machen. Außerdem macht Schuhe kaufen immer glücklich! Das ist sogar besser als ein Stück Schokolade.


 
Welche Fashion-Trends bringen Sie aus London mit?
Meis: 
London ist großartig und inspirierend. Angefangen bei der Deichmann-Schuhkollektion von Ellie und dem fantastischen Privatkonzert, welches sie für ihre Gäste gegeben hat, über die spannend inszenierte Fashion Show um ihre neue  Kollektion, bei der alle Stücke ein absoluter Fashion Trend sind. Aber auch auf den Straßen der Stadt konnte man einiges mitnehmen. London ist immer eine Inspiration für die neuesten Fashion Trends. Ich habe mir einiges für meine nun kommenden „Let’s Dance“- Outfits mitgenommen, ihr könnt gespannt sein - schaltet ein.


 
Welche Schuhe muss frau im Frühjahr/Sommer 2017 im Schuhschrank haben?
Meis: 
Einen schwarzen klassischen Pump, einen bequemen Ballerina und für den Abend einen Riemchen-High Heel! Damit ist man immer und für jede Situation gewappnet. Aber das absolute Must-Have in der neuen Saison sind Evening-Heels in Satin, am besten in einem leuchtenden Rot.


 
Was sind Ihre persönlichen Modetrends für die neue Frühjahr-Saison?
Meis:
Blumenprints im bunten Mix und Blush-Töne wie zum Beispiel zartes Apricot.  Die 80ies sind wieder da - und mit ihnen Schulterpolster, Oversize Blazer und kurze Lederröcke. Nach wie vor angesagt sind auch Off-Shoulder-Tops, -Pullover und -Kleider.  Klassische Basics wie Jeans und T-Shirt sind immer ein Trend. ‚Good taste never goes out of Style.’


 
Sie sind viel unterwegs und haben immer volles Programm. Wie halten Sie sich fit und gesund? 
Meis: 
Mit sehr viel Disziplin. Fit zu sein ist ein Teil meiner Arbeit, daher plane ich mein Training natürlich fest über den Tag ein. Durch meine Vorgeschichte bin ich auch sehr hellhörig beim Thema Gesundheit. Ich ernähre mich gesund. Ich rauche natürlich nicht und trinke nur sehr sehr selten mal ein Glas Alkohol. Außerdem versuche ich so gut wie möglich auf Zucker zu verzichten. In der Kombination mit meinem Sport halte ich mich so entsprechend gesund.


 
Wie relaxen Sie in dieser anstrengenden Zeit?
Meis: 
Abends ein langes Bad nehmen, gute Musik, Kerzen und ganz viel Schaum! So entspanne ich gerne nach der Arbeit. Ansonsten bin ich auch ein riesiger Serien-Fan und kann dabei wunderbar abschalten. Ich habe gerade Binge-Watching mit der Serie „Scandal gemacht“, und  jetzt starte ich mit „Designated Survivor“.


 
Der Frühling naht. Worauf freuen Sie sich in der bevorstehenden warmen Jahreszeit besonders?
Meis: 
Eigentlich auf ganz simple Dinge: Mit den ersten Sonnenstrahlen setze ich mich in ein Café an der Alster, trinke einen Tee oder vielleicht auch mal ein Glas Champagner und relaxe. Das sind so wertvolle Momente - und diese genieße ich mit Abstand am meisten.


 
Auf welche neuen Projekte können wir uns 2017 außerdem freuen? 
Meis: 
2017 wird ein ausgefülltes und spannendes Jahr. Nicht ausschließlich wegen „Let’s Dance“! Meine eigene Lingerie Kollektion wird dieses Jahr auf den Markt kommen, und auch alle weiteren Kooperationen werden in 2017 fortgeführt. Es wird absolut nicht langweilig und man kann sich auf so einige Highlights freuen.


 
Sie sind ein Multitalent. Wie ist es um Ihre musikalischen Künste bestellt? Könnten Sie Ellie Goulding Konkurrenz machen?
Meis: 
Ich singe für mein Leben gerne: unter der Dusche, kurz vor einer Show, beim Shooting, im Büro... Eigentlich nerve ich meine Umgebung damit durchgehend. Nur mit dem Talent ist das so eine Sache.... Für eine ernsthafte Karriere in diesem Bereich fehlt es mir dann doch etwas an Stimm-Volumen. Aber ich sage niemals nie. Wer weiß, die Technik kann heute ja einiges.


 
Wie bekommen Sie bei ihrem gut gefüllten Terminkalender Privatleben und Beruf unter einen Hut?
Meis:
 Diese Frage könnte man jeder berufstätigen Mutter stellen. Und besonders den alleinerziehenden, berufstätigen Frauen gilt meine Bewunderung. Es ist, glaube ich, für alle Frauen ein Balanceakt, Beruf und Familie unter einen Hut zu bekommen. Ich kann mich sehr glücklich schätzen, da ich wunderbare Unterstützung habe und einen Großteil meiner Termine nach meinem persönlichen Terminkalender selber festlegen kann. Wir planen immer langfristig, so dass sich mein Team darauf einstellen kann. So machen wir das Beste aus der Zeit, die wir haben. Das ist ein klarer Vorteil, den ich in meinem Beruf habe. Trotz allem braucht auch mein Alltag eine klare Struktur und eine gute Planung. Ich habe Respekt vor allen Frauen, die jeden Tag aufs Neue Beruf und Familie managen. Chapeau!


 
Rafael van der Vaart wird bald wieder Papa. Wie fühlt sich das für Sie an? Was wünschen Sie ihm und seiner Lebensgefährtin?
Meis: 
Alles Glück der Welt. Ich freue mich sehr für die beiden.
 
 
Von Andrea Vodermayr

Aktuell

Eine Nacht voller Schmuck und Düfte
Mit einer Duft-Release-Party rückte die renommierte ...
Sylvie Meis moderiert 13. SemperOpernball
Sylvie Meis moderiert den 13. SemperOpernball. Das wurde ...
Rüdiger Nehberg eröffnet die Abenteuertage auf der Festung Königstein
Der 82-jährige Überlebenskünstler kommt als Stargast zum ...

Mode

Glamouröser Auftakt der Berliner Fashion Week
In Berlin ist in Sachen Mode derzeit Hochsaison! Die ...
Die schönsten Kleider
Es ist bei uns Brauch nach Galas, Bällen und Walzernächten ...
Karl Lagerfeld: Modeschöpfer mit tausend Gesichtern
Ob Pret-à-porter, Opernkostüme, Parfüm oder Coca Cola ...
Glamouröse Abendkleider: Für jeden Anlass das angemessene Outfit
Es gibt viele Kleider, in die sich Frauen direkt verlieben ...
Selfies!
Von Talbot Runhof Im letzten Urlaub fiel uns mal wieder ...