Sven Hannawald: Testfahrt im neuen Touareg mit Fußballerin Melissa Thiem

Back to the Roots! Sven Hannawald stattete der Brockenwegschanze in Braunlage in Niedersachsen einen Besuch ab. Der Ex-Skispringer war allerdings nicht mit zwei Skiern unterwegs, sondern auf vier Rädern. Er nahm dort seinen neuen Touareg in Empfang und unternahm damit auch gleich eine Testfahrt. Das Herz von Hannawald schlägt nämlich für Wolfsburg - und das gleich doppelt! Er fährt nicht nur seit längerer Zeit auf die Fahrzeuge des Wolfsburger Autobauers ab, auch seine neue Freundin, die Fußballerin Melissa Thiem (25), ist eng mit der Stadt verbandelt: sie spielt für den VfL. Seine neue Freundin begleitete ihn an diesem Tag auch zur Fahrzeugübergabe. "Meine Freundin fährt ebenfalls einen VW", so Sven Hannawald. "Für mich ist das bereits der dritte Touareg. In meiner aktiven Zeit als Skispringer habe ich ihn als Ersatzwagen für meinen damaligen Wagen, der in die Werkstatt musste, bekommen. Seitdem halte ich diesem Modell die Treue. Ich liebe vor allem das zeitlose und klassische Design. Ich selbst bin auch eher ein zeitloser und klassischer Typ und keineswegs jemand, der schrille Klamotten trägt. Deshalb passt der Wagen perfekt zu mir. Der Neue ist etwas schnittiger als mein altes Modell, und er hat einige neue, coole Features wie zum Beispiel eine Einparkhilfe und ein tolles Soundsystem. Und er hat ordentlich Dampf unter der Haube. Aber es ist immer noch der Touareg, den ich kenne, und auch der Farbe Schwarz bin ich treu geblieben. Den Vorgänger werde ich aber ebenfalls behalten, denn es steckt noch viel Herzblut drin." Seiner Freundin wird er künftig sicherlich nicht nur den Beifahrersitz überlassen: "Sie ist eine wunderbare Autofahrerin und in Sachen Einparken ist sie die erste Frau, die mir gegenüber einen Vorsprung hat", erzählte er. Doch nicht nur ihre Fahrkünste haben ihn beeindruckt: "Melissa und ich haben eine gemeinsame Basis: nämlich den Sport. Diese gemeinsame Basis ist sehr wichtig und ich hätte mir diese auch früher schon gewünscht. Wir schauen gerne gemeinsam Sport und treiben auch gerne Sport zusammen. Sie ist sozusagen meine Fußballtrainerin", lachte er. Wird er München jetzt den Rücken kehren und nach Wolfsburg ziehen? Er schüttelte "Das ist im Moment kein Thema. Wir werden erst einmal beim Pendeln bleiben, denn ich bin beruflich an München gebunden und Melissa an Wolfsburg. Aber mit so einem wunderbaren Auto ist das ja kein Problem", meinte er. Schwang beim Anblick der Schanze auch ein bisschen Wehmut mit? Hannawald, der auch ein paar seiner alten Skier im Gepäck hatte: "Ich hatte hier im Ort Anfang der 90er Jahre einen Wettkampf, allerdings auf einer anderen Schanze. Ein bisschen Wehmut schwingt natürlich immer mit, vor allem da heute auch Kinder hier waren. Aber ich bin sehr glücklich so wie es ist." Text: Andrea Vodermayr