So trägt man das Dirndl im Winter

Dirndl sind ganzjährig gefragt und nicht nur im Sommer oder zur Wiesn-Saison im Herbst. Echte Fans möchten auch im Winter nicht auf ihr Dirndl verzichten und dies müssen sie auch gar nicht. In der kühlen Jahreszeit gibt es verschiedene Möglichkeiten, um sich warm zu halten, beispielsweise durch wärmende Materialien, die Verwendung eines Ponchos usw., sodass das Dirndl im Winter ebenso getragen werden kann. Im folgenden Ratgeber werden die besten Tipps gegeben, wie das Dirndl wind- und wetterfest gemacht wird. 

Passende Materialien und Kleidungsstücke im Winter

 

Bei den Materialien kommen für das Dirndl im Winter insbesondere feste Baumwolle, Woll- und Walkstoffe zum Einsatz, wie zum Beispiel die Dirndl vom Wirkes Trachtenshop. Für die festlichen Modelle wird häufig Samt gewählt. Passend dazu gibt es Blusen mit langen Ärmeln und Stehkragen. Wenn es richtig kalt ist, sollte noch ein Top darunter getragen werden. Ebenso nicht fehlen darf eine wärmende Strumpfhose aus Wolle, denn auch die Beine müssen warmgehalten werden. Wenn es richtig kalt ist, können noch Stulpen darüber angezogen werden. Es sind passende Modelle erhältlich, beispielsweise mit einem Trachtenanhänger oder -Strickmuster. Gut geeignet sind für frostige Tage auch lange Unterröcke. Oftmals verfügen sie über eine Spitzenborte, die hervorschaut. Stiefel oder Stiefeletten mit einer warmen Fütterung runden das Dirndl im Winter perfekt ab.

 

Dirndl im Winter mit Schal, Schultertuch, Poncho, Jacke, Mütze usw. kombinieren

 

Im Winter ist es erforderlich, auch über das Dirndl noch Kleidung zu tragen, um vor Wind und Wetter gut geschützt zu sein. Hierfür eignen sich ein Schal, ein Schultertuch zum Überwerfen und ein wärmender Poncho. Dies alles sorgt für ein kuschelig-warmes Gefühl. Der Poncho sollten passend zum Dirndl im Winter aus Strick oder Schurwolle gewählt werden, denn diese Materialien halten besonders warm. Mit liebevollen Stickereien oder Volants am Abschluss passen sie gut zum Dirndl, sind aber dennoch funktional. Wenn der Poncho nicht reicht, darf es auch eine dicke Jacke oder ein hübscher Trachtenmantel sein, die farblich zum Dirndl passt. Eine gestrickte Wollmütze schützt den Kopf und die Ohren vor der Kälte. Damit zeigt sich, dass sich das Dirndl auch im Winter perfekt tragen lässt. 

 

Fazit

 

Dies waren die verschiedenen Möglichkeiten, um ein Dirndl ebenso im Winter zu tragen und dennoch auch bei kalten Temperaturen warm angezogen zu sein. Mit langen Dirndl und Blusen, Ponchos oder Jacken und passenden Stiefeln muss das Dirndl auch in der kalten Jahreszeit nicht im Schrank hängen bleiben. Geschickt gekleidet wird ein Frieren verhindert. Es ist sehr schöne Trachtenmode erhältlich, die warm hält, zum Beispiel lange Dirndl mit dickeren Stoffen, Ponchos, Trachtenmäntel und vieles mehr. Es gibt für jeden Bereich des Körpers die passenden Kleidungsstücke. Dabei ist es dennoch möglich, eine gute Figur zu machen und sich rund um wohl zu fühlen. Somit muss sich die Trachtensaison nach dem Oktoberfest nicht in den Winterschlaf verabschieden.