Rolando Villazón in der Philharmonie - Don Giovanni und Diktator

PR Rolando Villazón

Der französisch-mexikanische Opernsänger mit österreichischen Vorfahren hat sich durch seine charismatischen und fesselnden Auftritte in den führenden Opernhäusern und Konzertsälen der Welt einen großen Namen gemacht: Rolando Villazón gehört heute zu den beliebtesten und gefeiertesten Tenören der Gegenwart. Mit dem Kammerorchester Basel präsentierte Villazón in München Arien aus "Don Giovanni", "Il re pastore" und andere ausgewählte Mozart-Arien. Seit rund drei Jahren ist der Tenor bekennender Mozart-Fan: "Nie zuvor hat mich die Liebe zu einem Komponisten derart gepackt", bekannte er 2011 nach seinem Mozart- Debüt an der Zürcher Oper, wo er in Mozarts "Il re pastore" zu hören war. Dass sich der charmante Künstler auch spielend in einen grausamen römischen Diktator verwandeln kann, zeigt er jetzt auch: Für seine Rolle als Lucio Silla bereitet sich Villazón gerade für die Salzburger Festspiele vor.