Restaurant Davvero

PR Davvero

Wahrhaftig, italienisch, gut - Küchenchef Giovanni Russo kocht ohne „Schnick-Schnack“, aber mit Herz! 

Das Konzept

Das Wort "davvero" kommt aus dem Italienischen und bedeutet "wahrhaftig". Im Restaurant DAVVERO des The Charles Hotels in München kocht der Küchenchef Giovanni Russo mit der wahren Leidenschaft, den wahrhaftig guten Produkten und nach echter italienischer Tradition. Das Konzept der "feinen Trattoria" richtet sich an Gäste, die stilvolles Ambiente, effizienten Service, erstklassige Zutaten und leidenschaftliche Kochkunst schätzen. Große Fenster mit Ausblick zum Alten Botanischen Garten und eine flexible Raumstruktur, die kleineren Gruppen Privatsphäre ermöglicht, sowie eine Terrasse sind die besonderen Highlights.

Langschläfer-Frühstück/Business Lunch "Giardino"

Das elegante Restaurant mit 140 Plätzen und ist sowohl für Hotelgäste als auch für externe Besucher offen. Von Montag bis Freitag von 6 Uhr 30 bis 10 Uhr 30 wird hier ein reichhaltiges Frühstücksbuffet mit regionalen Spezialitäten und hausgemachter Marmelade serviert. Am Wochenende und an den Feiertagen genießen die Gäste ein ausgedehntes Langschläfer-Frühstück bis 14 Uhr 30. Während die Kleinen im Kids Club unterhalten werden, können die Eltern in Ruhe eine Zeitung lesen oder das Wochenende planen. Zu Mittagessen von 12 bis 14 Uhr 30 können die Besucher zwischen dem wöchentlich wechselnden Business Lunch "Giardino" für 32 Euro und á la carte Gerichten wählen. Ab 18 Uhr bis 23 Uhr serviert das Restaurant-Team das Abendessen und berät Gäste zur passenden Weinbegleitung.

Eine Terrasse - Viele Erlebnisse

Die gemütliche Terrasse mit rund 50 Plätzen vor der ruhigen Kulisse des Alten Botanischen Gartens ist im Sommer der ideale Platz, um im Freien zu Mittag zu essen oder am Abend in bequemen Lounge-Sofas einen Sundowner zu genießen. Zur Oktoberfest-Zeit verwandelt sich die Terrasse in einen bayrischen Biergarten mit einer Wiesn-Hütte, Schuhplattler-Auftritten, Wiesn-Bier und Luxus-Brotzeit. Pünktlich zum ersten Advent wechselt der aromatische hausgemachte weiße Glühwein das Wiesn-Bier ab - in kuscheligen Decken und um eine knisternde Feuerstelle herum können sich die Gäste hier mit Plätzchen und Weihnachtsmusik auf das Winterfest einstimmen.

Eigenes Weinfass in der Pfalz - Rosso Forte

Seit neuestem besitzt das The Charles Hotel eine eigene Wein-Parzelle im Weinberg des vielfach ausgezeichneten Weingutes Schneider in Ellerstadt, Pfalz. In einem 600-Liter-Holzfaß aus mehrjähriger französischer Eiche reift hier der "Rosso Forte" - ein konzentrierter, aromaintensiver und fruchtbetonter Tropfen, der exklusiv für das Münchner Hotel und seine Gäste produziert wird. Vielseitig einsetzbar ist der Wein der ideale Begleiter, sowohl als Aperitif zu Grillspeisen, als auch zu Pasta- und Risotto-Gerichten. In Kombination mit dem Wolfsbarsch in Salzkruste bereitet der Wein ein besonders schmackhaftes Erlebnis. Ein Glas "Rosso Forte" im Restaurant DAVVERO liegt preislich bei 8 Euro. Eine Flasche ist für 38 Euro im The Charles Hotel erhältlich - für 52 Euro in der Holzkiste als besonderes Geschenk.

Kostenfreie Petit Fours und hausgemachtes Safraneis

Sahnerollen mit Erdbeeren, Erdnuß-Brownies und knackige Pralinen, die im Mund eine Passionsfrucht-Explosion ergeben - alles im Miniformat und kostenfrei. Der Küchenchef des Restaurants DAVVERO im The Charles Hotel hat den neuen Petit Four-Wagen, der ab sofort zu Abendessen-Zeiten im Restaurant mit mundgerechten Köstlichkeiten gefüllt wird, erfunden: "Wir kennen es alle: nach einem Abendessen sehnt sich unser Gaumen nach etwas Süßem, aber für ein ganzes Dessert reicht der Platz im Magen nicht mehr - da kommen die kleinen Petit Fours genau recht!", erklärt Giovanni Russo. Gäste können sich eine Auswahl an kostenfreien Petit Fours zu ihrem Kaffee nach dem Abendessen servieren lassen. Diejenigen, die auf einen Nachtisch doch nicht verzichten wollen, können sich von den außergewöhnlichen Eis- und Sorbet-Sorten, hergestellt mit regionalen Milchprodukten in der hoteleigenen Patisserie vom Chefpatissier Mathias Hachmeister, überraschen lassen: feiner Safran, würziges Basilikum, erfrischende Kaffir-Limette oder eine süß-saure Himbeer-Paprika-Kombination garantieren das einzigartige Erlebnis - nicht nur geschmacklich, sondern auch visuell. Kosten: Ein Euro und 70 Cent pro Kugel.

Italienischer Markt

Jeden ersten Samstag im Monat wird das Restaurant DAVVERO ab 18 Uhr zum Italienischen Markt: mit Pasta Kochstationen, Antipasti- Buffet, Weinverköstigungen und sizilianischen Live-Gitarristen erleben die Gäste einen mediterranen Kurzurlaub.

Ein Italiener mit Spitzenlaufbahn - Chefkoch Giovanni Russo

Der Italiener mit Spitzenlaufbahn Giovanni Russo ist seit der Eröffnung 2007 Küchenchef im Restaurant DAVVERO in München. Seine internationale Hotellerieerfahrung macht ihn nicht nur zu einem Spitzenkoch, auch seine soziale Kompetenz in der Führungsposition ist beeindruckend. Nicht umsonst steht sein Team mit vollem Einsatz hinter ihm und die Stimmung hinter den Kulissen des Restaurants DAVVERO widerspricht jeglichem Vorurteil, in einer großgastronomischen Küche herrsche ein lauter und schlechter Umgangston. Russos letzte Station vor dem Münchner 5-Sterne-Superior-Hotel war der Posten des Chef de Cuisine im Restaurant Porcini des Ritz Carlton Hotels in Quatar. Bereits nach 18 Monaten wurde das Porcini als bestes italienisches Restaurant in Doha bewertet. Man sagt, dass er und sein Team den Begriff "Fine Dining" für die Menschen in Doha neu definiert haben. Das ist wohl einer der Gründe, warum Russo die Auszeichnung "Koch des Jahres 2006" von "The Hotelier Middle East Awards" erhielt und warum die Königsfamilie Dohas sein Restaurant gerne regelmäßig aufsuchte.Im Raffles Resort Conouan Island, St. Vincent and the Greandines, Westindien, arbeitete er als Chef de Cuisine im La Piazza von Mai 2004 bis Februar 2005. Hier gehörte der 43-jährige zum Pre Opening Team und zeichnete sich für die Implementierung einer modernen und zeitgemäßen italienischen Küche verantwortlich. Ein Wirbelsturm im September 2004 zerstörte die meisten Bereiche des Hotels. Trotz der schwierigen Umstände wurde das Restaurant schon bald wieder zum Lieblingsrestaurant der beliebten Ferienregion. Weitere bedeutende Stationen als Küchenchef waren das Hyatt Regency, Mainz (2001 bis 2004). das Sugar Beach Resort, Sun International Hotel, Mauritius (1998 bis 2001), das berühmte Le Saint Geran Hotel, The One & Only Resort, Mauritius, Hotel Sedona, Bintan Lagoon, Indonesien (1997 bis 1998), Enoteca Reale, Berlin (1996 bis 1997). Davor war er im The Dorchester Hotel, The Aspinalls Club and Casino sowie in dem The Langham Hilton in London als Chef de Partie tätig. Seine Küchenkarriere begann 1985 in Italien als Commis de Cuisine im Ristorante II Continone in Putignano-Bari. 1989 ging er nach Trentino in das Hotel Villaggio Valtur. Das Restaurant Osteria in Mittenwald war 1990 die erste berufliche Station in Deutschland.