Die fröhliche Art der Bayern - Rebecca Liebel Honorarkonsulin für Australien

Foto: PR Rebecca Liebl

Die gebürtige Australierin möchte eine Brücke zwischen den zwei Ländern schlagen, denen ihr Herz gehört. Liebel hat bereits mehrere Jahre als Diplomatin für Australien in Frankfurt am Main gearbeitet und leitet nun seit sechs Jahren das Honorarkonsulat in München.

"Ich liebe die fröhliche Art der Bayern. Sie sind traditionell und stolz darauf. Das erinnert mich sehr an meine australische Heimat und meine Familie dort", meint Liebel. Nicht nur die Menschen haben es ihr angetan: "Bayern hat viele Berge und Seen, Australien eher Meer und Küste. Sie sind wie Winter und Sommer." Als Honorarkonsulin ist die Schwärmerei für die Länder ihre Aufgabe. "Der Tourismus ist in den letzten Jahren stark angestiegen, in beide Richtungen. Viele junge Menschen wollen unbedingt mal nach Australien. Für die Australier ist München in Deutschland die erste Anlaufstelle. Gerade zum Oktoberfest haben wir viel zu tun", erklärt Liebel. Besonders wichtig ist ihr der Kontakt zu den etwa 2.000 Australiern vor Ort. Sie fungiert als Ansprechpartnerin, hilft in Notsituationen und beim Passantrag und organisiert zum Beispiel die Feier zum Nationalfeiertag am 26. Januar. "Australien und Bayern können auch wirtschaftlich voneinander profitieren. Beide Länder sind stark im Bereich Forschung. Erst letztens haben wir ein Treffen von zwei Forschergruppen arrangiert und es fand ein reger Austausch statt."