Privatschulen in Dresden II

Unterricht ANDERS erleben 

Von der Grundschule über das Gymnasium bis zur vollständigen Berufsausbildung bieten die Privatschulen in und um Dresden ein umfassendes Bildungsangebot. Vor allem durch Unterrichtsmethoden, die den Kindern mehr  Freiräume bieten, zum Lernen motivieren und sie nicht zwingen, sondern fördern, heben sie sich von den staatlichen Einrichtungen ab. Die finanzielle Aufwendungen halten sich in den meisten Fällen in Grenzen. Vielmehr bauen besonders die kleineren Einrichtungen auf das Engagement und die Mitarbeit der Eltern. Alternative Schulen bieten Konzepte an, die den Lehrplan den Kindern anpassen, nicht umgekehrt. Heute präsentieren wir Ihnen den zweiten Teil unseres Privatschulenberichts.   

Freie Evangelische Schule Dresden FES (1.-4. Klasse)

Unterricht: themenbezogener Gesamtunterricht nach sächsischem Lehrplan.
Besonderheiten: „Der christlich-evangelische Gedanke beim Umgang und der Erziehung der Kinder ist besonders wichtig“, sagt Hagen Specht, Vorstandsvorsitzender. Ab 2006 wird es eine Mittelschule und einen eigenen Hort geben.
Zusatzangebote/Pflicht: Evangelischer Religionsunterricht ab der 1. Klasse
Zusatzangebote/Wahl: Das Nachmittagsangebot reicht vom Englischlernen über Tanz, Sport bis zum Töpfern.
Fremdsprachen: wahlweise Englisch ab 1. Klasse
Klassenstärke: ca. 20 Schüler
Lehrer: normale Ausbildung mit evangelischem Bekenntnis
Schulzeiten: 8.20 Uhr bis 14 Uhr + Hort
Kosten: 55 €/Monat + Hort
Adresse: Hausdorfer Straße 4, Tel.: 0351/2521510, www.fes-dresden.de

Freie Werkschule Meißen (1.-9. Klasse)

Unterricht: Grundschule: jede Klasse bis zur 7. einen Klassenlehrer, Sprachen, Sport und Handwerksunterricht mit Fachlehrern, Mittelschule: themenbezogene Kurse.
Besonderheiten: „Bestimmte Themen werden übergreifend als Block behandelt. Geschichte, Mathematik, Physik etc. werden miteinander verknüpft und dem Schüler als logische Einheit präsentiert. Freiarbeit, Gruppenarbeit und Frontalunterricht wechseln sich ab“, so Pressechef Tobias Schumann.
Zusatzangebote: Zusammenarbeit mit regionalen Handwerkern und Betrieben. Es werden z.B. Ökohöfe besucht und handwerkliche Praktika vermittelt. Fremdsprachen: Englischunterricht ab der 3. Klasse, vorher als Begegnungssprache. Ab der 5. Klasse Spanisch
Klassenstärke: 28 (meist 2 Betreuer)
Lehrer: staatlich anerkannte Lehrkräfte
Schulzeiten: 8 Uhr bis ca. 13 Uhr, danach Hort oder Projektarbeit, Vertiefung
Kosten: 55,70 €/Monat + 46 €
Adresse: Neumarkt 51, 01662 Meißen, Tel.: 03521/404288, www.freie-werkschule-meissen.de

St. Benno Gymnasium (5.-12. Klasse)

Unterricht: alle Fächer des staatlichen Lehrplans, Zentralabitur Sachsen, drei Wahlprofile: mathematisch-naturwissenschaftlich, musisch, sprachlich
Besonderheiten: Es werden Gottesdienste und christliche Feierlichkeiten abgehalten. Es gibt einen Leistungskurs Religion, ebenso für Kunst und Musik. Für begabte Schüler besteht eine zusätzliche Förderung durch die Zusammenarbeit mit der TU Dresden.  
Zusatzangebote/Pflicht: Bis zur 10. Klasse sind 2 Stunden Religionsunterricht pro Woche, evangelisch oder katholisch, verpflichtend.
Zusatzangebote/Wahl: AGs wie Sport, Musik, Theater und Naturwissenschaften. Fremdsprachen: Englisch, Französisch, Latein
Klassenstärke: ca. 31 Schüler
Lehrer: ausgebildete Gymnasiallehrer
Schulzeiten: 7.45 bis ca. 13 Uhr + Arbeitsgemeinschaften
Adresse: Pillnitzer Str. 39,Tel.: 0351/445460, www.benno-gym.de

Christliche Schule Zschachwitz (1.-4. Klasse)

Unterricht: normaler Lehrplan, aber keine klare Klassentrennung. Kinder der 1.-3. Klasse werden gemeinsam unterrichtet. Es gibt eine Morgenandacht, eine Werkstatt, themenbezogenen Unterricht und Gruppenarbeit.
Besonderheiten: „Entscheidend für die Aufgaben ist das Niveau der Kinder“, so Leiterin Heike Gerhardt. „Es gibt keine Sitzenbleiber, individuelle Förderung ist besonders wichtig.“
Zusatzangebote: Religionsunterricht, abwechselnd katholisch und evangelisch. Zusatzangebote Hort: Spiel, Sport und Musik gibt es nach dem Mittag, z.B. Flötenspiel oder Schlagzeug. Eltern und Erzieher übernehmen gleichermaßen die Verantwortung.
Fremdsprachen: ab der 1. Klasse Englisch
Klassenstärke: ca. 20 Schüler, meist 2 Betreuer
Lehrer: ausgebildete Lehrer + Fachleute / Erzieher
Schulzeiten: 8-13.30 Uhr, danach Hort
Kosten: 55,70 €/Monat + 84 € pro Familie
Adresse: Zschierener Str. 5, Tel.: 0351/2133862, www.christliche-schule-zschachwitz.de

Freie Alternativschule Dresden e.V. FAS (1.-4. Klasse)

Unterricht: Es werden vor allem reformpädagogische Konzepte nach Freinet, Montessori etc. verwendet. Es gibt feste Kernzeiten und projektbezogene Freiarbeit.
Besonderheiten: Die Nachmittagsgestaltung wird von den Eltern übernommen. Die FAS strebt eine Zulassung als Mittelschule an.
Zusatzangebote: Es werden verschiedenen Projekte angeboten, z.B. Technik, Musik, Tanz sowie Schwimm- und Reitunterricht.
Fremdsprachen: Englisch ab der 3. Klasse
Klassenstärke: 15 Schüler
Lehrer: normale Ausbildung + Fach- oder reformpädagogische Qualifikation
Schulzeiten: nach Klassenstufe ab 7.30 Uhr bis ca. 16 Uhr mit Hort.
Kosten: 90, 70 €/Monat +72,74€ für Hort
Adresse: St. Petersburger Str. 15, Tel.: 0351/4216320, www.fas-dresden.de

HOGA Schloss Albrechtsberg (5.-12. Klasse)

Unterricht: Die Hoga bietet ein weit reichendes Spektrum der Ausbildung: Mittelschule, Abitur, Beruf im Beruflichen Gymnasium und ein allgemein bildendes Gymnasium ab Klasse 5 mit anerkannten Abschlüssen.
Besonderheiten: Die älteren Schüler der Gastro- und Kochausbildung bereiten die Schulspeisen für alle selbst zu.
Zusatzangebote: Für die allgemein bildenden Schulen steht ein bunter Mix an Arbeitsgemeinschaften zur Verfügung. Theater, Musik, Physik, Schreibmaschine oder Gesundheits- und Ernährungskunde.
Fremdsprachen: Englisch, Russisch, Französisch und Spanisch
Klassenstärke: zwischen 22 und 28
Lehrer: Staatlich anerkannte Lehr- und Fachkräfte
Schulzeiten: Beginn meist 8.15 Uhr
Kosten: 55,70 €/Monat + Kosten für Unterkunft, Lehrmittel, Arbeitskleidung etc.
Adresse: Bautzner Str. 130, Tel.: 0351/8985530, www.hoga-schloss-albrechtsberg.de

Waldorfschule Dresden (1.-12. Klasse)

Unterricht: Es sind alle Abschlüsse bis zum staatlich anerkannten Abitur möglich. Zusätzlich gib es einen Waldorfabschluss in Form eines Theaterprojektes. Besonderheiten: „Die Waldorfpädagogik“, so Schulleiterin Frau Bücher, „versucht in besonderem Maße, handwerkliche Fähigkeiten, mathematisches Denken und Kreativität zu fördern und zu verbinden.“
Zusatzangebote/Pflicht: Religionsunterricht, Gartenbau und die Waldorf-typische Eurhythmie sind verpflichtend. In der Oberstufe gibt es Praktika in der Landwirtschaft, Vermessungskunde sowie im sozialen Bereich.
Zusatzangebote/Wahl: Musik, Theater, Sport und Handwerk. Dabei wird auch auf die aktive Mitarbeit der Eltern gesetzt.
Fremdsprachen: Englisch, Russisch (beide ab 1. Klasse)
Klassenstärke: 30 Schüler, jedoch verstärkte Gruppenarbeit.
Lehrer: studierte Pädagogen mit zusätzlicher Waldorfausbildung
Schulzeiten: ab 8 Uhr mit Hortmöglichkeit bis 15.30 Uhr
Kosten: 55,70 €/Monat + Spenden
Adresse: Jägerstraße 34, Tel.: 0351/899370, www.waldorfschule-drsden.de