Die Powerfrauen

Es kommt schon vor, dass hinter einer erfolgreichen Frau auch ein erfolgreicher Mann steht. Warum auch nicht! Doch Dresden hat viele taffe Geschäftsfrauen zu bieten, die komplett aus eigener Kraft, mit Mut, Energie und Cleverness den Weg zum Erfolg gefunden haben. Dabei de niert jede Frau Erfolg anders. Selten gelten als Kriterium nanzielle Ergebnisse. Es geht vielmehr darum, Ziele zu verwirklichen, Menschen glücklich und zufrieden zu machen, selbst mit Freude bei der Arbeit zu sein und einen höheren Sinn im täglichen Tun zu finden. Lesen Sie in unserer Disy-Serie über die erfolgreichsten Frauen der Stadt, was ihnen im Geschäftsleben wichtig ist und was Erfolg eigentlich ist!

Josefine Göhler, Inhaberin „Wandlungszeit“

Eine starke Mitte ist wichtig Viele Menschen sehen Räume lediglich als Gegenstände. Ich nehme diese durch meine Arbeit als Feng Shui Beraterin und Geomantin weitaus vielschichtiger wahr. Die Räume, in denen wir leben und wirken, zeigen wer wir sind. Sie sind ...

[mehr]
Kathrin Kondaurow, Intendantin der Staatsoperette Dresden

Probleme betrachte ich aus allen Perspektiven. In meinem Beruf ist jeder Tag anders. Personalmanagement ist ein großer Aufgabenbereich, regelmäßige Abstimmungen mit allen Gewerken und Abteilungsleitern zu anstehenden Produktionen etc. Aufkommende Probleme betrachte ...

[mehr]
Trixi Steiner, Projektleiterin SemperOpernball

Mut und Neugierde sind meine Triebfedern. Als Projektleiterin und Mitglied des Vorstandes begleitet Trixi Steiner den SemperOpernball von Anfang an. In Moon Boots zum Scheich, Tränen der Models trocknen und Schauspieler mit Smokings versorgen - neben der großen ...

[mehr]
Katja Noltemeier, Familienanwältin

Gehe nie mit einem Streit ins Bett! ...das ist ein Satz meiner Großmutter, der mich begleitet. Als Kind konnte ich nicht ganz verstehen, was sie eigentlich damit meinte. Heute weiß ich, sie hatte Recht. Seit 15 Jahren bin ich als Anwältin im Familienrecht tätig und ...

[mehr]
Dagmar Wöhrl, Rechtsanwältin

Ein Unternehmen zu gründen, ist der Beginn einer aufregenden Reise. In Deutschland wird das Gründertum immer noch sehr stiefmütterlich behandelt, daher begrüße ich jeden, der den Mut hat, den Weg in die Selbstständigkeit zu gehen. Ich liebe die Möglichkeit, Gründern ...

[mehr]