Die Powerfrauen

Es kommt schon vor, dass hinter einer erfolgreichen Frau auch ein erfolgreicher Mann steht. Warum auch nicht! Doch Dresden hat viele taffe Geschäftsfrauen zu bieten, die komplett aus eigener Kraft, mit Mut, Energie und Cleverness den Weg zum Erfolg gefunden haben. Dabei de niert jede Frau Erfolg anders. Selten gelten als Kriterium nanzielle Ergebnisse. Es geht vielmehr darum, Ziele zu verwirklichen, Menschen glücklich und zufrieden zu machen, selbst mit Freude bei der Arbeit zu sein und einen höheren Sinn im täglichen Tun zu finden. Lesen Sie in unserer Disy-Serie über die erfolgreichsten Frauen der Stadt, was ihnen im Geschäftsleben wichtig ist und was Erfolg eigentlich ist!

Josefine Göhler, Inhaberin „Wandlungszeit“

Eine starke Mitte ist wichtig Viele Menschen sehen Räume lediglich als Gegenstände. Ich nehme diese durch meine Arbeit als Feng Shui Beraterin und Geomantin weitaus vielschichtiger wahr. Die Räume, in denen wir leben und wirken, zeigen wer wir sind. Sie sind ...

[mehr]
Kathrin Kondaurow, Intendantin der Staatsoperette Dresden

Probleme betrachte ich aus allen Perspektiven. In meinem Beruf ist jeder Tag anders. Personalmanagement ist ein großer Aufgabenbereich, regelmäßige Abstimmungen mit allen Gewerken und Abteilungsleitern zu anstehenden Produktionen etc. Aufkommende Probleme betrachte ...

[mehr]
Trixi Steiner, Projektleiterin SemperOpernball

Mut und Neugierde sind meine Triebfedern. Als Projektleiterin und Mitglied des Vorstandes begleitet Trixi Steiner den SemperOpernball von Anfang an. In Moon Boots zum Scheich, Tränen der Models trocknen und Schauspieler mit Smokings versorgen - neben der großen ...

[mehr]
Katja Noltemeier, Familienanwältin

Gehe nie mit einem Streit ins Bett! ...das ist ein Satz meiner Großmutter, der mich begleitet. Als Kind konnte ich nicht ganz verstehen, was sie eigentlich damit meinte. Heute weiß ich, sie hatte Recht. Seit 15 Jahren bin ich als Anwältin im Familienrecht tätig und ...

[mehr]
Dagmar Wöhrl, Rechtsanwältin

Ein Unternehmen zu gründen, ist der Beginn einer aufregenden Reise. In Deutschland wird das Gründertum immer noch sehr stiefmütterlich behandelt, daher begrüße ich jeden, der den Mut hat, den Weg in die Selbstständigkeit zu gehen. Ich liebe die Möglichkeit, Gründern ...

[mehr]
Die Familie im Hintergrund

Erfolg bedeutet für mich Selbstständigkeit und nanzielle Eigenständigkeit. Ich brauche die Gewissheit, von Niemandem abhängig zu sein. Um immer die volle Power zu haben und mir den Rücken frei zu halten, brauche ich natürlich die Unterstützung meiner Familie und meines ...

[mehr]
Power-Vollblut-Gastronomin meets Familienmensch

So oder so ähnlich könnte man mich in zwei Worten ganz treffend beschreiben. Als gelernte Pädagogin fand ich recht schnell über meinen Mann, der seit jeher in der Gastronomie tätig war, zu meiner tatsächlichen Berufung. Geblieben ist von meinem ersten Beruf eines - die ...

[mehr]
Es sollte immer fair zugehen

Erfolg ist für mich, wenn ich meine Ziele, die ich mir vorgenommen habe, erreiche und es mir dabei gelingt, auch für andere einen Mehrwert zu schaffen. Ein Ziel ist für mich aber nur dann erreicht, wenn ich dabei an meinen Werten festhalten konnte. Es sollte im ...

[mehr]
Zügig und taff das Ziel erreichen

Erfolg ist, ein Ziel zu erreichen und das auf möglichst zügige, taffe Art. Das muss man natürlich strategisch vorbereiten. Wenn ich bei einem Gesprächspartner etwas erreichen will, dann muss ich mich als erstes in dessen Rolle hineinversetzen, denn ich kann nicht nur ...

[mehr]
Arbeit und Privates gehören zusammen

Für mich ist Erfolg, wenn man den Spaß und die Freude, die man bei der Arbeit entwickelt, im Privaten ausleben kann. Für mich ist Geld gar nicht so wichtig, sondern das persönliche Wohlbe nden dabei. Dass die Balance zwischen Arbeit und Privatem schwer ist, ist nicht ...

[mehr]
Viel Arbeit, Selbstdisziplin und Fleiß

Erfolg ist für mich, mitten im Leben zu stehen, etwas erreicht zu haben, weiter zu kommen, Anerkennung zu erhalten und sich diese selbst zugeben, anderen Leuten Freude und ein Lächeln zu schenken und mir natürlich auch. Ich denke schon, dass ich eine erfolgreiche ...

[mehr]
Ich bin so stolz auf meinen Mann

Wenn man einen Dresdner fragt, wer zu den wichtigsten Persönlichkeiten der Stadt gehört, sind Kurt und Ingrid Biedenkopf auf jeden Fall dabei. Der ehemalige Ministerpräsident Sachsens und seine Frau sind auch weit über die Dresdner Stadtgrenzen hinaus bekannt. Viele ...

[mehr]
Susanne Paul - Rechtsanwältin

Meine eigenen Erwartungen zu erfüllen und dabei immer wieder neue Erfahrungen machen zu dürfen, zeichnet für mich Erfolg aus. Das motiviert mich und gibt mir die Kraft für weitere Aufgaben. Meine Familie und Freunde sind ein wichtiger Bestandteil meines Lebens und ...

[mehr]
Dr. med. Anne Lux - Augenärztin

Die moderne Frau schafft es, im Beruf erfolgreich zu sein und Zeit für die Familie zu haben. Beide Aspekte sind auch mir gleich wichtig. Es ist das, was meiner Meinung nach Erfolg überhaupt auszeichnet. Bin ich mit meiner Arbeit zufrieden, macht mich das glücklich. ...

[mehr]
Petra Förster-Kiepsch

Heute ist es für Frauen einfacher, sich selbst zu verwirklichen. Die Gesellschaftsformen haben sich verändert. Die moderne Frau stellt ihre Karriere in den Vordergrund und entscheidet sich nach dem erreichen ihrer ziele für Kinder. Wichtige eigenschaften einer ...

[mehr]
Es gibt immer einen Ausweg

Sie ist eine besondere Frau, die die Dresdner Gesellschaft mit geprägt hat. Im Januar 1995 übernahm Ursula Herrmann gemeinsam mit ihrem Mann Hans-Joachim das Hotel Schloss Eckberg als Direktorenpaar. 18 Jahre lang führten die beiden das Unternehmen. Rund 500 ...

[mehr]
Marita Böhme

Generell leisten meiner Meinung nach alle Frauen, die ihr Leben mit Kindern, Haushalt und Job meistern und dabei auch noch gut aussehen, außergewöhnliche Arbeit und müssen viel Kraft haben. Ohne zeitweilige Kindermädchen hätte ich aufgrund der ungeregelten ...

[mehr]
Marlen Buder

Eine Frau hat es weder schwerer noch leichter als ein Mann. Vielleicht muss sie erst immer ein bisschen mehr Kompetenz zeigen, bevor sie auf Augenhöhe mit männlichen Partnern kommunizieren kann. Aber wenn Frau diesen Punkt erreicht hat, ist es kein Problem mehr. Einen ...

[mehr]
Gabriele Delakowitz

Man sollte als Frau unbedingt seine Persönlichkeit bewahren und keine Angst davor haben, die Führungsrolle nicht belegen zu können. Wenn eine Frau in eine Männerdomäne als Führungskraft eindringt, muss sie bedeutend mehr leisten als die Männer. Allerdings machen es ihr ...

[mehr]
Katja Scarlett Daub

Ich finde es wichtig, in jungen Jahren auch mal gröbere Arbeiten verrichten zu müssen. Ich habe immer in den Ferien in einer Fleischfabrik oder am Fließband gearbeitet. Das Studium der Pharmazie und die heutige Position der Geschäftsführerin haben mich selbstbewusst ...

[mehr]
Eva Donsbach

Um beruflich erfolgreich zu sein, muss man professionell handeln, überzeugend sein und Durchhaltevermögen besitzen. Dabei spielt das Geschlecht keine Rolle. Trotzdem zeigt die Erfahrung, dass Frau manchmal hartnäckiger sein muss als die Kollegen, wenn sie erfolgreich ...

[mehr]
Bianca Erdmann-Reusch

Alle Frauen, die Familie und Beruf unter einen Hut bekommen, sind bewundernswert. Die Familie dient als Kraftreservoir und bewahrt den alltagsbezug. Dennoch ist es wichtig, Job und Privatleben voneinander zu trennen. in beruflichen Krisensituationen ist es mitunter ...

[mehr]
Ulrike Lerchl

Aus meiner Sicht übernehmen weibliche eigenschaften zunehmend die tragende rolle: Vernetzung, zusammenhalt und langfristige Planung sind Faktoren, die unsere Gesellschaft dringend braucht. Das anwachsen dieser Bedürfnisse kann ich seit Jahren in der sich wandelnden ...

[mehr]
Etwas mehr als eine normale Familie

Ein Leben zwischen Hochadel und Weinberg Adel verpflichtet: Prinzessin Alexandra zur Lippe betreibt mit ihrem Mann das Schloss Proschwitz bei Meißen und veranstaltet regelmäßig Events. Die Mutter eines Sohns arbeitete zudem als Journalistin und Moderatorin für das ...

[mehr]
Dorit Gäbler

Sieht eine Frau gut aus, ist das oft von Nachteil, denn genau darauf wird sie reduziert. Mein eindruck ist, dass sich viele Frauen heute in dieses Bild einordnen, sich nicht zu ihren Forderungen äußern und dann auch nichts bewegen können. ich ziehe da den frechen Weg ...

[mehr]
Theresa Gerstenberger

In Führungspositionen spielt es keine Rolle, ob man ein Mann oder eine Frau ist. Man muss authentisch, entscheidungsfreudig und selbstkritisch sein. Vielleicht haben Frauen einen winzigen Vorteil im Umgang mit ihren Mitarbeitern, weil ihr Einfühlungsvermögen besser ...

[mehr]
Karin Enke

Wenn man im Leben erfolgreich sein will, sollte man keine Angst vor Veränderungen haben. es erfordert Mut und Kraft aus der eigenen Komfortzone herauszutreten, um neue Wege zu gehen. Durchhaltevermögen in schwierigen Situationen ist gefragt. Meine Karriere als ...

[mehr]
Anett Friese

Für eine Geschäftsfrau ist es wichtig, ziele zu verfolgen und eigene Vorstellungen umzusetzten. Frauen sind offen für einen emotionalen Umgang mit Kunden, Mitarbeitern und Geschäftspartnern, sollten dabei aber darauf achten, dass eine strukturierte Organisation nicht ...

[mehr]
Anje Heim

Frauen, die Dinge vorantreiben und weiterentwickeln, haben Kraft. Ich kann nicht nachvollziehen, dass in Deutschland Frauen in Führungspositionen immer noch eine Besonderheit sind. Ich arbeite in einem schwedischen Unternehmen, in dem Frauen und Männer gleichermaßen in ...

[mehr]
Vjera Holthoff

Im Kontakt mit Kollegen und Vorgesetzten war es für mich nie von nachteil, eine Frau zu sein. Schwierig ist es, die eigene Lebenskonzeption zu finden und die verschiedenen rollen als ärztin, Wissenschaftlerin, ehefrau und Mutter zu koordinieren. es gibt zeiten, in ...

[mehr]
Ina-Maria Federowski

In einer Gesellschaft, in der vorwiegend Männer in Führungspositionen stehen, muss man als Frau auch Fachwissen vorweisen können. Das vereinfacht die zusammenarbeit mit dem männlichen Geschlecht. außerdem sollte auch eine Geschäftsfrau das Kind in sich bewahren: immer ...

[mehr]
Ellen John

Frauen werden nach wie vor dazu erzogen, erst an andere dann an sich selbst zu denken. Frauen sollten die gesellschaftlichen Gegebenheiten nutzen und mit einem Lächeln dann trotzdem das erreichen, was sie erreichen wollen. Das hat nichts mit anpassung, sondern mit dem ...

[mehr]
Marlene Wachtel

Die Stärken einer Powerfrau sehe ich in ihrer finanziellen und materiellen Unabhängigkeit, in selbständiger Arbeit sowie andauernder Motivation und Fokussierung auf ein bestimmtes Ziel. Seit meiner Jugend strebe ich persönliche Freiheit, gesellschaftliche und private ...

[mehr]
Sandra Kalich-Hübner

Ich sehe es als wichtig an für eine Frau, sich selbst zu verwirklichen. Hat man sich als Geschäftsfrau etabliert und tritt aussagekräftig und kompetent auf, wird man ebenso anerkannt wie ein Mann. Den Weg dahin schätze ich für das weibliche Geschlecht aber als länger ...

[mehr]
Viola Klein

In großen Konzernen, Netzwerken oder in der Politik müssen Frauen mit harten Bandagen um Anerkennung kämpfen. Ich selbst kann nicht behaupten, dass ich bei meinem Einstieg in die Geschäftswelt, speziell bei den Männern, auf einen Widerstand gestoßen bin. Frauen sind ...

[mehr]
Barbara Lässig

Frauen müssen mit ihrem Handeln ihre Position in der oberen Etage rechtfertigen und das jeden tag aufs neue. Die Stärken der Frauen wie Tiefgründigkeit, Gewissenhaftigkeit und Offenheit werden dabei nicht genutzt, sondern ignoriert. Die Überzeugung von der ...

[mehr]
Dr. Birgit Kretzschmar

Die Sicherheitsbranche war bis vor kurzem eine Männerdomäne. in den letzten Jahren hat sich das verändert. Ungewöhnlich bleibt es trotzdem, in der Führung eines solchen Unternehmens eine Frau zu sein. Man muss mindestens doppelt so viel, wenn nicht mehr Kompetenz ...

[mehr]
Brit Lögow

Besser sein als die anderen – das trifft für Frauen zu, die etwas erreichen möchten. Sie müssen wie Männer kämpfen können, sich dabei aber besser darstellen. Dass mehr auf ein repräsentatives äußeres bei Frauen geachtet wird, entspricht einer visuellen erwartung. im ...

[mehr]
Heidrun Müller

Powerfrauen verlieren ihre Energie nicht mit dem Alter. Der Wille, den Lebensstandard zu halten und sich selbst zu verwirklichen, bleibt. Nur die Methoden, seine Ziele zu erreichen, ändern sich: Man will nicht mehr mit dem Kopf durch die Wand. Es geht darum, bewusst zu ...

[mehr]
Zora

Durch meine Art komme ich mit männlichen Geschäftspartnern gut zurecht. Ich will, dass mein Gegenüber gern zu mir kommt. Wenn es um Millionengeschäfte geht, bei denen der andere mir steril und steif mit Notizblock, Anzug und Krawatte gegenübersitzt, stelle ich ihn mir ...

[mehr]
Monika Pattis

Der wichtigste Rückhalt einer Karrierefrau ist ihre Familie. In 42 Jahren ehe motivierte mich mein Mann gerade in Situationen, die mich überforderten. Auch meine Söhne unterstützten mich beim Erreichen meiner Ziele. Eine selbstständige Arbeit ermöglicht es Frauen, ...

[mehr]
Monika Posch-Silbermann

Beim beruflichen Vorankommen, der Durchsetzung persönlicher Ziele und erfolge spielt es keine Rolle, welches Geschlecht der Mensch hat. Anerkannt und gewürdigt werden sollten einzig die erbrachten Leistungen. Der Aufbau des Modehauses war eine Herausforderung, die mir ...

[mehr]
Claudia Riedel-Göpfert

Der Unterschied zwischen Frauen und Männern ist, dass Frauen mehr zu sozialem Verhalten neigen. Oft ist im Geschäftsleben aber rein rationales Denken nötig. einige erfolgreiche Businessfrauen wirken etwas männlich, kommen dadurch vielleicht beruflich voran. Diese ...

[mehr]
Birgit Schaller

In der Schauspielerei hat man als Frau keine direkten Widerstände. Frauen werden gleichermaßen wie die Männer eingesetzt. Trotzdem gelten bei uns die gleichen Mechanismen wie in der Wirtschaft. Als Frau sollte man möglichst gut aussehen, dann hat man immer einen ...

[mehr]