Pianobar-Feeling in München

Piano Musik, edle Uhren, kulinarische Leckereien und viele Prominente. Das sind die „Zutaten“ zur „Wempe Piano Night“, die schon zum vierten Mal in der „Grünwalder Einkehr“ bei München über die Bühne ging. Das Gastgeber-Quartett, Event-Manager und Initiator Philip Greffenius (Edition Sportiva), Marc Autmaring (GF Wempe München Weinstrasse), Wiesnwirt und Hausherr Peter Pongratz und Peter Leuschner (Brand Manager Deutschland Glashütte Original), konnte rund 300 musikbegeisterte Gäste in dem Grünwalder Traditions-Restaurant begrüßen. Sowohl Musik- als auch Uhrenfans kamen auf ihre Kosten: Der aus München stammende Star-Pianist Charlie Glass spielte auf dem Flügel auf und die Gäste swingten begeistert mit. Zudem konnten in Vitrinen die neuesten „Must Haves“ fürs Handgelenk bewundert werden...

 

Eine Premiere war es für Ex-Fußball-Ass Miroslav Klose. „Ich bin zum ersten Mal hier dabei“, erzählte er. Seine Stärken liegen allerdings mehr im sportlichen als im musikalischen Bereich. Ans Piano würde er sich an einem solchen Abend nicht setzen: „Wir wollen die Gäste heute ja nicht vertreiben“, meinte er schmunzelnd. „Ich habe vor vielen Jahren Keyboard gelernt. Aber davon ist nichts mehr übrig.“ Später kam dann seine Frau Sylwia nach.

 

Viktoria Lauterbach hatte ihre Schwester Najat mitgebracht: „Marc Autmaring hat mich eingeladen, deshalb bin ich hier. Ich war schon letztes Jahr mit dabei. Man trifft viele Freunde, die Atmosphäre ist entspannt und es macht immer viel Spaß. Ab und zu muss man Events wie diese genießen.“

 

Erstmals mit dabei: Fuchsberger-Enkel Julien Fuchsberger mit seiner Verlobten Nathalie Weber. „Wir sind kürzlich erst nach Grünwald gezogen und haben uns sehr über die Einladung gefreut“, erzählte er. „Wir waren sehr gespannt auf diesen Abend.“

 

Moderatorin Carolin Reiber kam mit ihrem Sohn Marcus Maier und Schwiegertochter Cathrin: „Das hier ist jedes Jahr wie ein großes Nachbarschaftstreffen: Ich treffe fast alle meine Nachbarn hier. Und es gibt sowohl musikalische als auch kulinarische Highlights. Ich persönlich liebe Klaviermusik, kann das Instrument aber nicht spielen. Ich würde es vielmehr als „klimpern“ bezeichnen“, verriet sie.

 

Sie freute sich vor allem auch über das Treffen Dr. Antje-Katrin Kühnemann. „Ich bin gestern erst aus St. Moritz zurück gekommen“, erzählte die Tv-Ärztin. „Ich kenne Herrn Pongratz seit vielen Jahren und treffe hier viele liebe Menschen, die ich schon seit Jugendzeiten kenne.“

 

Zu den Stammgästen zählt Mode-Designerin Sonja Kiefer. Sie kam mit ihrem Lebensgefährten Cedric Schwarz und freute sich über das Heimspiel. „Ich wohne um die Ecke und kann danach quasi in mein Bett fallen“, meinte sie. „Es ist jedes Mal ein sehr angenehmer und familiärer Abend. Und ich liebe die Piano-Atmosphäre.“

 

„Die Wempe Piano Night lebt von einer einzigartigen Atmosphäre mit  hohem Anspruch ganz nach dem Vorbild der bekannten Pianobars in Puerto Banus in Marbella. Mit Charly Glass als „Pianoman“, dem richtigen Gäste-Mix und einer hervorragenden Küche der Grünwalder Einkehr hat sich diese Veranstaltung als Highlight im Münchner Veranstaltungskalender etabliert und ist bei unseren Gästen jedes Jahr sehr begehrt“, so Initiator Philip Greffenius und Marc Autmaring fügte hinzu: „Klaviermusik, Uhren und Kulinarik sind eine wunderbare Kombination. Alle drei Bereiche stehen für eine besondere Kunst, nämlich Menschen zu begeistern, sei es mit einem bestimmten Handwerk, mit Kreativität oder Talent. In Kombination entstehen wertvolle Momente, an die man sich gerne zurück erinnert.“

 

Auch Hausherr Peter Pongratz zeigte sich glücklich über den gelungenen Abend: „Die Stimmung ist jedes Jahr großartig und am Ende singen immer alle begeistert mit. Ein wunderbarer Abend -  auch dank der Freundschaft, die uns Gastgeber in all den Jahren verbindet.“ Er war wenige Tage zuvor - kaum zu glauben - 70 Jahre alt geworden. Als verspätete Geburtstagsfeier sah er diesen Abend nicht: „Es ist ja nicht mein Fest, sondern das von mehreren Gastgebern. Ich bringe jetzt erst einmal den Nockherberg zu Ende. Vielleicht gibt es aber in den nächsten Monat noch ein Sommerfest, zu dem ich alle meine Freunde einlade.“

 

Viel Lob für den Event gab es auch vom Musik-Duo Marianne &  Michael: „Toll, dass es in der heutigen Zeit der elektronischen Musik noch einen Abend mit handgemachter Musik gibt. Das ist etwas Besonderes und muss gepflegt werden.“ Ums Klavier haben die beiden selbst aber bislang einen großen Bogen gemacht. Marianne: „Michael spielt Gitarre, ich Akkordeon. Das Klavierspielen überlassen wir unseren Söhnen und Enkeln.“

 

Bei kulinarischen Leckereien (Basilikum-Gnocchi, Enten-Ravioli mit Spargelsalat, Backhendl, Saibling mit Belugalinsen, Bayerisch Creme und Himbeer-Kaiserschmarren) feierten außerdem: feierten außerdem: Ulrika Gutheinz vom Hotel „Jungbrunn“ in Tirol (hatte den Hauptpreis für die Tombola gestiftet: zwei Nächte in ihrer Hoteloase), Evelyn Greffenius (Frau von Gastgeber Philip Greffenius), Regisseur Joseph Vilsmaier mit Lebensgefährtin Birgit Muth, Schauspielerin Cosima von Borsody, die aus Ulm angereist war, Ralph und Sabine Piller, Wiesnwirt und Gastronom Günter Steinberg mit Frau Margot, Mode-Designerin Susanne WiebeThomas und Tina Aigner (Aigner Immobilien), Moderator Florian Fischer-Fabian, Anwalt Wolfgang SeyboldGabriele Gräfin zu Castell mit Tochter SusuBarbara BagusatRobert Salzl mit FrauHelli, Gastronom Peter Schmuck, Wiesn-Wirt Ludwig Hagn (Alexander Schuhmacher (Audi AG), Musikmanager Thomas M. Stein, Ex-Ski-Ass Frank Wörndl, uvm.

 

Text: Andrea Vodermayr