Im Rundkino werden wieder weltbekannte Opern übertragen

Seit dem 8. Oktober werden im Rundkino Dresden wieder weltbekannte Opernstücke aus der Metropolitan Opera Saison 2016 / 2017 auf die Leinwand übertragen. Der Zuschauer kann die Aufführung live verfolgen und somit ein bisschen eintauchen in die Atmosphäre des weltberühmten Opernhauses in New York und London. Übertragen wird in HD Qualität und das riesige Kamerateam vor Ort filmt aus vielen verschiedenen Blickwinkeln. So entgeht dem Besucher kein Detail und er kann sich ganz auf das opulente Schauspiel konzentrieren.

 

Die Disy war zur Übertragung von Mozarts klassischer Oper Così fan tutte vor Ort und wurde von der Atmosphäre im Kino überrascht. Zur Begrüßung gab es ein Gläschen Sekt. Danach betrat man den Kinosaal, der sich mit der Zeit zu füllen begann. Opernfans aber auch Neulinge jeden Alters waren anwesend und warteten voller Vorfreude auf den Beginn der Übertragung. Als dann das Licht erlosch und die Leinwand erstrahlte, nahmen einem die Aufnahmen der ehrwürdigen Oper in London sofort in seinen Bann. Man konnte die Nähe zu den eigentlichen Besuchern der Oper fast spüren. Nachdem die Kommentatorin eine kurze Einführung zum Stück gab und verschiedene Interviews mit den Darstellern gezeigt wurden, begann die Aufführung mit dem Einsatz des Dirigenten. Der riesige samtene, rote Vorhang öffnete sich und die Darsteller kamen hervor. Die von Jan Phillipp Gloger neuinszenierte Oper war unterhaltend und versprühte an vielen Stellen Witz und Charme. Die einzelnen Charaktere konnten dabei ihrer Kreativität freien Raum lassen. Die Neufassung des Stückes konnte positive Resonanz beim Publikum erzeugen. Ein Ersatz zum realen Opernbesuch bietet die Übertragung im Kino nicht aber es ist eine interessante Möglichkeit für Opernneulinge sich dem Thema anzunähern.

© Marcel Buchmann
© Marcel Buchmann