Nordsee

Centrum-Galerie, Prager Straße 15


Ebenfalls zweimal haben wir hier Service, Qualität und Ambiente getestet und waren äußerst enttäuscht. Natürlich unterscheidet sich das Nordsee-Restaurant schon wegen der Ketten-Philosophie von klassischen gastronomischen Einrichtungen. Trotzdem hätten wir einen gewissen Standard an Service erwartet. Bei unserem ersten Besuch fragten wir nach den bekannten Bonuskarten und wollten uns eine ausstellen lassen. Die Mitarbeiterin verschwand, kam mit der Nachricht zurück, die Karten wären alle. Bonus würde es aber ohne Karte natürlich nicht geben. Tolles Konzept, aber offensichtlich nur für Auserwählte. Wir entscheiden uns aus dem Angebot für die Spezialität des Tages. Es brutzelten mehrere Speisen in Pfannen hinter der Glastheke vor unserer Nase, aber die Spezialität des Tages gab es gerade nicht. Sie würden sie für uns zubereiten, hieß es, Dauer 10 bis 12 Minuten. Aber bezahlen sollten wir schon mal. Anschließend suchten wir einen Tisch, wechselten zweimal wegen verkrusteten Speiseresten auf den Platten bzw. Schmutz auf den Stühlen. Endlich einen Platz gefunden, begann eine Dame am Nebentisch ihre Schuhe zu imprägnieren. Wir wechselten wieder den Tisch, um den Sprühnebel zu umgehen. Die Nordsee-Mitarbeiterinnen, die offensichtlich nichts zu tun hatten, sahen in Ruhe mit verschränkten Armen zu. Nach 15 Minuten fragten wir nach dem Essen. Wir saßen ungemütlich, es war kalt und zog. Man wäre bei der Zubereitung, hieß es. Nach 20 Minuten sagte man uns: "Gleich fertig." Nach einer gefühlten Ewigkeit brachte man uns das Essen an den Tisch. Endlich etwas Positives: Der Fisch schmeckte wirklich gut. Schlecht: Es fehlte jegliche Garnierung, Salat oder Gemüse - reiner Fisch mit Bratkartoffeln. Bei unserem zweiten Besuch wollten wir es wissen. Gleiche Frage nach den Bonuskarten. Immer noch waren keine da. Wir bestellten das gleiche Gericht wie beim ersten Besuch, fragten aber dieses Mal nach Gemüse. Das Essen kam schneller. Das Gemüse bestand aber nicht aus dem aus der Theke gewählten bunten Allerlei, sondern nur aus Brokkoli und Blumenkohl. Wir fragten nach dem bunten Gemüse, bekamen es, mussten aber dafür extra zahlen. Der Teller mit dem Hauptgericht unterschied sich optisch sehr vom letzten Mal. Auch die Qualität: Der Fisch war kleiner, wabbelig unangenehm fischig, und wir ließen ihn auf dem Teller zurück.