Münchens beste Köche

Disy zu Gast bei den Sterneköchen 

 

Wenn ein Koch und seine Küche mit einem Stern des Restaurant-Guides MICHELIN ausgezeichnet ist, weiß man, dass man es hier mit absoluten Vollblut-Profis zu tun hat. Hier kann sich der Gast auf ein kulinarisches Erlebnis der Extraklasse freuen. Diesen gastronomischen Erfolg zu erringen, setzt eine hohe Qualität voraus. Daher ist es nur verständlich, dass Sterneköche selten sind. In München gibt es jedoch ein paar mehr als üblich. Den besten Münchner Sterneköchen hat Disy einen Besuch ab- gestattet. Wir nehmen Sie in dieser und in den nächsten Ausgaben mit auf eine genüssliche Reise vollen Geschmacks, neuartiger Aromen und begeisternder Kreationen.

Diethard Urbansky - „Dallmayr“

Diethard Urbansky ist seit 2001 Chefkoch im „Restaurant Dallmayr“. Nachdem es 2006 umgebaut und mit einem neuen Konzept eröffnet hatte, wurde es nur ein Jahr später mit dem ersten MICHELIN Stern ausgezeichnet. Der zweite folgte wiederum nur ein Jahr später. Zudem bekam ...

[mehr]
Bobby Bräuer - „EssZimmer" by Käfer

Bobby Bräuer hat es geschafft, sich innerhalb eines Jahres zwei MICHELIN Sterne mit seinem „EssZimmer“ zu verdienen. Seit November darf er sich auch „Koch des Jahres“ nennen, verliehen vom „Großen Restaurant Hotel Guide von Bertelsmann“. Bräuer ist seit der Eröffnung ...

[mehr]
Andreas Schweiger - „schweiger2"

Andreas Schweiger führt mit dem „schweiger2“ das, wie er selbst sagt, „kleinste Sternerestaurant Münchens“. 2006 hat er es im „Showroom“ eröffnet, seit 2009 darf er sich über die Auszeichnung des Guide MICHELIN freuen. Schweiger kann vielfältige Erfahrung, unter ...

[mehr]
Michel Dupuis - „Restaurant No. 15“

Michel Dupuis besitzt seinen MICHELIN Stern seit 2014 und auch in anderen Restaurantführer-Rankings kann das erst ein Jahr zuvor eröffnete „Restaurant No. 15“ punkten. Der Franzose, der mit der Küche seines Heimatlandes verwöhnt, besitzt damit eines der wenigen ...

[mehr]
Alfons Schuhbeck - „Schuhbecks Südtiroler Stuben“

Alfons Schuhbeck kann auf eine bewegte und vielfältige Karriere zurückblicken, in der er mit zahlreichen Preisen bedacht wurde. Nach seiner Kochausbildung verschlug es ihn von der Alpenregion bis nach Paris und London. Allein in München wirkte er an renommierten ...

[mehr]

Die Sterne sind zum Greifen nahe 

 

Exakt seit dem Jahr 1900 zeichnet der „Guide Michelin“ Restaurants aus. Zunächst in Frankreich, dann in immer mehr Staaten Europas, mittlerweile auch in Übersee. Seit 1964 gibt es eine eigene deutsche Ausgabe. Bewertet wird Qualität, Zubereitung, geschmackliche Harmonie, Kreativität und Einzigartigkeit. Eine mit dem MICHELIN Stern ausgezeichnete Küche verdient nach Angaben des Guides besondere Beachtung, zwei Sterne bedeute eine hervorragende Küche, die einen Umweg wert ist. Mit drei Sternen dürfen sich zurzeit lediglich zehn Restaurants in Deutschland schmücken – sie gehören zu den besten, die eine Reise wert sind, so die Bedeutung laut „Guide MICHELIN“. Insgesamt gibt es im Moment 284 Sternerestaurants in Deutschland (zehn mit drei Sternen, 38 mit zwei, 236 mit einem), fast jedes sechste davon befindet sich in Bayern. Dass München einige besondere Positionen in der MICHERLIN-Historie hat, ist auffällig: Erster Drei-Sterne-Koch war 1980 Eckart Witzigmann mit seinem Münchner Restaurant „Aubergine“. Der jüngste jemals ausgezeichnete Koch - Heinz Winkler in 1988, damals 33 Jahre – wirkte im „Tantris“ in der bayerischen Hauptstadt. Obendrein befindet sich auch mit dem „Gourmetrestaurant Überfahrt“ von Christian Jürgens das einzige Drei-Sterne-Restaurant Bayerns im Münchener Umland, in Rottach-Egern am Tegernsee. Die Stadt mit den meisten ausgezeichneten Restaurants war übrigens Tokio im Jahre 2010 mit sage und schreibe 191. Zum Glück müssen Sie nicht so weit reisen, um besonders gut zu essen. Wir zeigen Ihnen, wo Sie in München und Bayern eine der 48 ausgezeichneten Sterneküchen des Freistaats genießen können: 

 

Drei Sterne***

- „Überfahrt“, Rottach-Egern

 

Zwei Sterne** in München 

- „Dallmayr Restaurant“
- „EssZimmer“
- „Tantris“
- „Atelier im Hotel Bayerischer Hof“ 

 

Zwei Sterne** in Bayern 

- „Residenz Heinz Winkler“, (Aschau im Chiemgau) 

- „Kastell“, Wernberg-Köblitz 

- „Il Giardino“, Bad Griesbach 

- „Essigbrätlein“, Nürnberg

- „August“, Augsburg 

 

Ein Stern* in München 

- „Acquarello“

- „Geisels Werneckhof“

- „Königshof”

- „Les Deux”

- „Restaurant No 15“

- „Schuhbecks in den Südtiroler Stuben” 

- „Schweiger2“ 

 

Ein Stern* in Bayern 

-  „Abt- und Schäferstube“, Amorbach 

- „SoulFood“, Auerbach

- „Le Ciel“, Berchtesgaden 

- „Esszimmer“, Coburg

- „Auberge de Temple“, Johannesberg

- „Keidenzeller Hof“, Keidenzell

- „Christian‘s Restaurant, Kirchdorf

- „Laudensacks Gourmet, Bad Kissingen

- „Luce d’oro“, Krün

- „Villino“, Lindau

- „1622 im JagdHotel Rose“, Miltenberg

- „Obendorfer‘s Eisvogel“, Neunburg vorm Wald 

- „Landgasthof Buchner“, Niederwinkling 

- „Wirtshaus Meyer Keller, Nördlingen 

- „Aumer’s la Vie“, Nürnberg

- „ESS Atelier Strauss“, Oberstdorf 

- „Maximilians Restaurant – Landhaus Freiberg“, Oberstdorf

- „Silberdistel“, Ofterschwang

- „Huberwirt“, Pleiskirchen

- „Storstad“, Regensburg

- „Maiwerts Restaurant“, Rottach-Egern 

- „Gregor’s Resort – Die Wutzschleife“, Rötz

- „Dichterstub’n“, Rottach-Egern

- „Philipp“, Sommerhausen

- „Aubergine“, Starnberg 

- „Schwingshackl Esskultur“, Tegernsee 

- „Oswald’s Gourmetstube“, Teisnach 

- „Johanns“, Waldkirchen

- „Alexander Herrmann“, Wirsberg

- „Kuno 1408“, Würzburg

- „Reisers am Stein“, Würzburg