„Mein Schmuck darf tanzen...

Foto: Robert Günther

und der Sehnsucht nachgeben, etwas Starres in Schwingung zu erleben - eine Einladung mit den Augen zu flanieren; hin zu einer tastenden Erkundung; ein lustvolles Spiel mit der Resonanz von Gefühlen.“

 

So schön beschreibt die Schmuckschaffende Susa Beck ihre sinnlichen phantasievollen Kreationen. Authentizität ist dabei der Schlüssel zu ihrer Kreativität und Handschrift mit der Sie Ihre Impressionen umsetzt. 

Neben organisch fließenden Formen aus Flora und Fauna, finden sich Anklänge der phantasievollen nautischen Unterwasserwelt eines Jules Vernes. Ihre Liebe zu Werken von Max Ernst, Antoni Gaudi oder Henry Moore sind zu erahnen, aber auch Musik von Johann Sebastian Bach oder Gustav Mahler werden haptisch manifestiert. Die detailverliebten Schmuckstücke strahlen eine kraftvolle klare Präsenz aus, die die Persönlichkeit ihrer Trägerinnen selbstverständlich und alltagstauglich unterstützen. Gerne entpuppen sie sich mit ihrer zeitlosen Ästhetik zum unverzichtbaren Gefährten. Nach inspirierenden Praxisjahren in Namibia und New York lebt und arbeitet die ausgebildete Goldschmiedin, Diamant- und Edelsteinfachfrau in München. Jedes ihrer Schmuckstücke wird in ihrem Atelier entworfen, von Hand modelliert und als exklusives Unikat in feiner handwerklicher Präzision umgesetzt.