Wo kann man in Dresden heiraten?

...im Standesamt Goetheallee

 

Die "Villa Weigang", als eine der größten und bedeutendsten Villen in Dresden-Blasewitz, beherbergt das Standesamt der Landeshauptstadt. Hier können Sie sich in einem von zwei prächtigen Räumen das Ja-Wort geben. Das parkähnlich gestaltete Außengelände bietet eine schöne Kulisse für Ihre Erinnerungsfotos.

 

...im Kulturrathaus (Königstraße)

 

Das Kulturrathaus, Königstraße Nummer 15, wurde in seiner jetzigen Form 1825 errichtet und nach umfangreichen Sanierungsarbeiten 1994 als Kulturrathaus wiedereröffnet. Hier befindet sich nicht nur der Sitz der Kulturbürgermeisters und des Amtes für Kultur- und Denkmalschutz, sondern dieser Ort kann auch für vielfältige Veranstaltungen genutzt werden. Der Fritz-Löffler-Saal mit seiner historischen Holzbalkendecke schafft eine festliche Atmosphäre für Ihre Eheschließung. Der Saal ist 200 m² groß und bietet 144 Sitzplätze für Ihre Gäste. Für die Eheschließung im Fritz-Löffler-Saal fallen neben den Verwaltungsgebühren 50 Euro Zusatzkosten an.

 

...auf Schloss Albrechtsberg

 

Die Eheschließung findet im Gartensaal des Schlosses statt, in dem bis zu 100 Gäste Platz finden. Für die Eheschließung im außergewöhnlichen Rahmen fallen neben der Verwaltungsgebühr Zusatzkosten an:

- Raummiete: 395 Euro

- zzgl. Kosten für musikalische Umrahmung und Blumenschmuck

 

...auf einem historischen Radddampfer

 

Das nostalgische Flair der Schiffe, die noch mit Dampfmaschinen und Schaufelrädern angetrieben werden, verleiht Ihrem Hochzeitstag einen unverwechselbaren Charakter. Die Eheschließung erfolgt zwischen dem Dresdner Terrassenufer und Loschwitz (Schlösserfahrt). Auf Wunsch ist eine Weiterfahrt nach Pillnitz nach der Eheschließung selbstverständlich möglich. Für die Eheschließung an Bord des Raddampfers fallen neben der Verwaltungsgebühr Zusatzkosten an:

- Salonmiete: 75 Euro

- zzgl. Kosten für Schifffahrt und musikalische Begleitung

 

Für eine ganz exklusive Hochzeit empfiehlt es sich, ein eigenes Hochzeitsschiff zu chartern. Fragen Sie bei der Sächsischen Dampfschifffahrt nach!

 

...im Landhaus (Pirnaischer Platz)

 

Direkt im Stadtzentrum gelegen, bietet das Landhaus mit seinem wundervollen Foyer und dem großzügigen Festsaal ein treffliches Ambiente für größere Gesellschaften. Im Festsaal finden bis zu 50 Gäste Platz. Auf Wunsch können bis zu 100 Plätze zur Verfügung gestellt werden. Für die Eheschließung in diesem besonderen Rahmen fallen neben den Verwaltungsgebühren Zusatzkosten an: - Raummiete: 180 Euro

BURG STOLPEN | KORNKAMMER (STANDESAMTL. TRAUUNGEN) Ca. 29 km von Dresden entfernt. In Zusammenarbeit mit dem Standesamt der Stadt Stolpen kann man in der von angenehmer Holzbalkenarchitektur geprägten, schlicht-festlichen Atmosphäre des Kornhauses den Bund fürs Leben schließen. Die Beständigkeit der Basaltmauern der Burg Stolpen mag der Garant sein für einen Bund, der die Zeiten überdauert. Die Anmeldung erfolgt über das Standesamt der Stadt Stolpen. (Tel. 035973/28011). Grundmiete bis 300 Euro.
SCHLOSS GÜLDENGOSSA | GARTENSAAL Ca. 9 km von Dresden entfernt. Benannt nach den für Freital geschichtsträchtigen Steigern bietet unser größter Saal Platz für bis zu 100 Personen. Je nach Veranstaltung sind unterschiedlichste und bereits bewährte Bestuhlungsvarianten verfügbar. Natürlich werden individuelle Bedürfnisse jederzeit berücksichtigt. Dabei steht Ihnen für Tagungen oder auch private Veranstaltungen ein Sortiment hochwertiger Technik seitens des Hauses zu Verfügung. Für einen entspannten Ausklang Ihres Events sorgt der angegliederte Loungebereich mit eigener Bar. Grundmiete bis 300 Euro.
SCHLOSS MORITZBURG | AUGUSTZIMMER (standesamtliche Trauungen) Ca. 15 km von Dresden entfernt. Wo einst August der Starke rauschende Feste feierte, können heute Märchen und heimliche Träume für Brautpare wahr werden. Mit zwei verschiedenen Trauzimmern bietet das Schloss Moritzburg ganzjährig die Möglichkeit, sich in romantischer Kulisse das Ja-Wort zu geben. Grundmiete 500 Euro.
SCHLOSS WEESENSTEIN | SPIEGELSAAL Ca. 22 km von Dresden entfernt.Paare, die auf Schloss Weesenstein den Bund der Ehe im Rahmen einer kirchlichen Trauung besiegeln wollen, wenden sich bitte an der Pfarrer ihrer Heimatgemeinde bzw. an das für Weesenstein zuständige Pfarramt Burkhardswalde 03 50 27 / 53 25. Mit der Evangelisch-lutherischen Schlosskapelle, gebaut vom George-Bähr-Schüler Johann Georg Schmidt, bietet das Schloss für diesen Anlass ein wundervolles barockes Ambiente. Grundmiete bis 300 Euro.
SCHLOSS WACKERBARTH | BELVEDERE Ca. 14 km von Dresden entfernt. Das Belvedere ist das Wahrzeichen von Schloss Wackerbarth. Direkt am Weinberg gelegen, erschließt sich von hier aus die Schönheit der gesamten Anlage. Für Feiern, Empfänge und Festmenüs ist es geradezu prädestiniert. Gern können Sie die Möglichkeit wahrnehmen, sich im Belvedere standesamtlich trauen zu lassen. Grundmiete 650 Euro.
WASSERSCHLOSS KLAFFENBACH | KLEINE KAPELLE Ca 10 km von Chemnitz entfernt. Die mit Kreuzgewölbe und Deckenmalerei aus dem Jahre 1860 ausgestattete "Kleine Kapelle" bietet ein märchenhaftes Ambiente für Trauungen, aber auch Empfängen, Vorträge oder Konzerte im kleinen Rahmen. Grundmiete bis 300 Euro.
SCHLOSSHOTEL GAUSSIG | SPIEGELSAAL Ca. 66 km von Dresden entfernt. Im Jahr 1245 erstmals als Adelssitz erwähnt, wurde hier um das Jahr 1700 ein großzügig dimensioniertes Schloss erbaut, das in seinen Grundzügen immer noch besteht. Dresdner Höflinge wie die Familie von Neitschütz, der Reichsgraf Heinrich von Brühl oder der russische Gesandte Hermann Carl Graf von Keyserlingk haben der Anlage seit dem Barock immer wieder ihren gestalterischen Stempel aufgedrückt. Den letzten großen Umbau erlebte Gaußig in der Wende vom 17. zum 18. Jahrhundert, als Oberlandbaumeister Christian Friedrich Schuricht und der im sächsischen Exil lebende schottische Adlige James Ogilvy Earl of Findlater das Barockschloss und den Park im Stil des palladianischen Klassizismus umgestalteten. Heute präsentiert sich das prachtvolle Herrenhaus mit seinem 30 Hektar großen Landschaftspark, den eleganten Sälen, Salons und historischen Gästezimmern als Herberge, die mit ihrem aristokratischem Ambiente einen Aufenthalt der Extraklasse garantiert. Feste mit hochherrschaftlichem Gepräge, entspannte Tagungen oder einfach nur ein Wochenende mit exquisitem Essen, Relaxen im Spa-Bereich und einem Spaziergang im Schlosspark – das Schlosshotel Gaussig, heute im Besitz der Familie Graf von Brühl-Pohl, steht allen offen, die einen Aufenthalt wünschen, der alles, aber nicht gewöhnlich ist. Grundmiete bis 5500 Euro.
SCHLOSS HOTEL DRESDEN-PILLNITZ An der Peripherie der großzügigen Parkanlagen des barocken Lustschlosses liegt dieses Hotel am Pillnitzer Elbufer. Seine vier Sterne verdankt das Haus aber keineswegs nur seiner besonderen Lage im ruhigen Elbvorort der Residenzstadt Dresden. Die kleine und exklusive Herberge mit ihren drei Suiten und 42 Zimmern hat sich vor allem deshalb einen ausgezeichneten Ruf erworben, weil Dresden-Besucher hier nach einem Besuch der Semperoper oder einem Bummel um die Frauenkirche nicht den Zauber barocken Lebensgefühls vermissen müssen. Das privat geführte Familienhotel liegt nur wenige Meter entfernt von den vielen kleinen und großen architektonischen und botanischen Attraktionen, die die Vielfalt der einzigartigen Schlossanlage ausmachen. Fliederhofzimmer In einer Umgebung die romantischer nicht sein kann. Grundmiete bis 300 Euro.
ALBRECHTSBURG MEISSEN | KAPELLE (STANDESAMTL. TRAUUNGEN) Ca. 27 km von Dresden entfernt. Die Kapelle mit ihrer farbenprächtigen Ausmalung und ihrer filigranen Architektur nach langjähriger Restaurierung, als weiterer Raum zur Verfügung. Im 1. Obergeschoss gelegen, grenzt die Kapelle an den Großen Saal an. Grundmiete 400 Euro.
BAROCKSCHLOSS RAMMENAU | SPIEGELSAAL Ca. 46 km von Dresden entfernt. Der Spiegelsaal ist der größte und höchste Raum des Schlosses und traditionell der Konzert- und Ballsaal. Heutzutage dient er auch als festlicher Ort für standesamtliche Trauungen. Seine Ausgestaltung ist im Wesentlichen neobarock und in den Jahren nach 1900 entstanden. Grundmiete 2300 Euro.
BAROCKGARTEN GROSSSEDLITZ | OBERE ORANGERIE, GESELLSCHAFTSRAUM Ca. 18 km von Dresden entfernt. Der Gesellschaftsraum im Westpavillon der Oberen Orangerie ist der richtige Ort für eine Feier im kleineren Rahmen. Von hier aus betreten Sie direkt das herrlich blühende Obere Orangerieparterre. Keine eigene Gastronomie vor Ort. Wir arbeiten mit mehreren Cateringunternehmen zusammen. Die Kontaktdaten stellen wir Ihnen gern zur Verfügung. Grundmiete 450 Euro.
BURG KRIEBSTEIN | KAPELLE (KIRCHLICHE TRAUUNGEN) Ca. 4 km von Chemnitz entfernt. Direkt im Museum gelegen, hat dieser Raum mit den über 600 Jahre alten wertvollen Wandmalereien einen ganz besonderen Charme. Die Kapelle zählt zu den ältesten Räumen der Burg und ist durch die umfassende Ausmalung eine absolute Besonderheit im mitteldeutschen Kunstraum. Die Kapelle bietet - neben dem Brautpaar - bis zu 15 Personen Platz. Grundmiete 250 Euro. BURG KRIEBSTEIN | SÄULENHALLE Die Säulenhalle wurde unter der Herrschaft der Familie von Schleinitz 1465-1490 als Brauhaus genutzt. Seit 1870 diente der Raum unter der Herrschaft derer von Arnim als Pferdestall. Die Pferdetränken, die neogotische Farbfassung und die vier Sandsteinsäulen stammen aus dieser Zeit. Die Säulenhalle ist mit einem Kamin ausgestattet, der auf Wunsch benutzt werden kann. Der Raum bietet Platz für maximal 60 Gäste. Grundmiete bis 500 Euro.
FESTUNG KÖNIGSTEIN | EVANGELISCH-LUTHERISCHE GARNISONSKIRCHE ST. GEORG Ca. 39 km von Dresden entfernt. Zur Geschichte: ursprünglich romanische Burgkapelle; 1676 Weihe als St. Georgs-Kapelle und erste Garnisonskirche Sachsens; 2000 Wiedereinweihung nach umfangreicher Sanierung. Die Anmeldung der Trauungen erfolgt über das Pfarramt der Stadt Königstein: Telefon 035021 682 86. Grundmiete 200 Euro. (Verhandlungsbasis)
FESTUNG KÖNIGSTEIN | FESTSAAL IN DER FRIEDRICHSBURG Ca. 39 km von Dresden entfernt. Barockes Lustschlösschen an der Festungsmauer: 1589 als Beobachtungs- und Flankierungsturm erbaut; Erdgeschoss ursprünglich Standort von Geschützen; Obergeschoss als Festsaal genutzt; 1731 Umbau zum barocken Pavillon mit der „Maschinentafel“; 1999 Rekonstruktion des Hubtisches, der zu besonderen Anlässen gemietet werden kann; Festsaal heute auch Standesamt. Grundmiete 500 Euro. FESTUNG KÖNIGSTEIN | STANDESAMT IN DER FRIEDRICHSBURG Zur Geschichte: 1589 als Beobachtungs- und Flankierungsturm erbaut; Erdgeschoss ursprünglich Standort von Geschützen; Obergeschoss als Festsaal genutzt; 1731 Umbau zum barocken Pavillon mit der „Maschinentafel“; 1999 Rekonstruktion des Hubtisches, der zu besonderen Anlässen gemietet werden kann; Festsaal heute auch als Standesamt genutzt. Die Anmeldung der Trauung erfolgt über das Standesamt der Stadt Königstein: Telefon 035021 997-10. Grundmiete 300 Euro.
FÜRST-PÜCKLER-PARK BAD MUSKAU | ORANGERIE (HALLE) Ca. 132 km von Dresden entfernt. Die Orangerie im Muskauer Park kann mit ihrer lichtdurchfluteten Halle, die der Überwinterung großer Kübelpflanzen (Pomeranzen, Loorbeer) dient, im Sommerhalbjahr zu unterschiedlichen Zwecken genutzt werden. In ihr befindet sich ein orientalisch anmutendes Tagungszelt, das auch als Bühnen bzw. Buffetbereich nutzbar ist. Außenanlagen können ebenfalls genutzt werden. Grundmiete 250 Euro. FÜRST-PÜCKLER-PARK BAD MUSKAU | TRAUZIMMER IM NEUEN SCHLOSS Ca. 132 km von Dresden entfernt. Dem Wunsch nach einer Eheschließungsstätte im Neuen Schloss wurde durch die zeitweilige Einrichtung eines Trauraumes im Nordflügel der Schlossanlage entsprochen. Erst nach Abschluss der Wiederaufbauarbeiten stehen bald repräsentative Hochzeitsräume im Muskauer Schloss zur Verfügung. Der jetzige Eheschließungsraum erfreut sich aber bereits großer Beliebtheit bei Heiratswilligen auch aus der Ferne. Grundmiete 200 Euro.
KURPARK BAD ELSTER | BLAUER SAAL DES KÖNIGLICHEN KURHAUSES Ca. 100 km von Chemnitz entfernt. Das Königliche Kurhaus in Bad Elster mit seiner zentralen Lage vis a vis des ehrwürdigen Albert Bades und des König Albert Theaters ist heute neben einer modernen Veranstaltungsstätte vor allem auch ein attraktives Kongress- und Tagungsgebäude. Mit seinen beiden historischen Sälen und einladenden Terrassen inmitten der wundervollen Parkanlagen bietet es ideale Möglichkeiten für Veranstaltungen im „königlich-sächsischen“ Ambiente. Grundmiete bis 500 Euro. KURPARK BAD ELSTER | GROSSER SAAL DES KÖNIGLICHEN KURHAUSES Das Königliche Kurhaus in Bad Elster mit seiner zentralen Lage vis a vis des ehrwürdigen Albert Bades und des König Albert Theaters ist heute neben einer modernen Veranstaltungsstätte vor allem auch ein attraktives Kongress- und Tagungsgebäude. Mit seinen beiden historischen Sälen und einladenden Terrassen inmitten der wundervollen Parkanlagen bietet es ideale Möglichkeiten für Veranstaltungen im „königlichsächsischen“ Ambiente. Grundmietebis 1000 Euro.