Brasilien anlässlich der „Bauma“ zu Gast in München

Christian Hirmer lud zum „Lide Brazilian Business Dinner“ - und erzählte vom geplanten Michael-Jackson-Musik-Festival im Sommer, bei dem auch Bruder Tito des "King of Pop" auftreten wird! 

 

Ein brasilianischer Wind wehte durch das italienische Restaurant „Isardoro“ in München-Bogenhausen. Dr. Christian Hirmer hatte gemeinsam mit seiner Frau Christiane anlässlich der „Bauma“, der größten Baumaschinenmesse der Welt, erstmals zum „LIDE Brazilian Business Dinner“ geladen. Der Boss der Hirmer Gruppe, zu der auch unter anderem das berühmte Modehaus „Hirmer“ gehört, ist nämlich der Präsident von LIDE Deutschland, dem größten und einflussreichstem Unternehmernetzwerks Brasiliens. „Wir haben heute tagsüber schon für brasilianisches Flair bei der Bauma gesorgt“, so der Gastgeber. „Und dieser wunderbare Abend heute steht ebenfalls ganz im Zeichen des brasilianischen Lebensgefühls. Dank der Lebensfreude der Brasilianer und der fröhlichen Musik ist das heute mehr als ein normales Geschäftsessen“, so Dr. Christian Hirmer., der übrigens auch Bauherr des Hotel „Campo Bahia“ in Brasilien ist, wo die deutsche Fußballnationalmannschaft während der WM 2014 untergebracht. Durch das Hotel kam er erstmals mit LIDE in Kontakt: „Als wir damals nur sechs Monate lang Zeit hatten, unser Hotel in Brasilien zu bauen, kannten wir dort niemanden. Zum Glück kam LIDE auf uns zu: Sie waren damals unsere Türöffner in Brasilien und nur dank ihnen konnten wir das Hotel in so kurzer Zeit realisieren. Ich habe dann gerne die Präsidentschaft übernommen. LIDE beweist sich heute erneut als eine hochkarätige Plattform für den gezielten Austausch zwischen deutschen und brasilianischen Unternehmen. Ziel ist es, die wichtigsten Vertreter beider Länder miteinander zu vernetzen, um beiderseits eine erfolgreiche Zusammenarbeit zu ermöglichen.“ Gezeigt wurde dann auch ein Film über Brasilien und ihr Hotel und dann erzählten die beiden auch von ihrem neuesten Projekt in Südamerika: „Wir veranstalten dort anlässlich der Olympischen Spiele im August ein Michael-Jackson-Musik-Festival, bei dem der Bruder von Michael Jackson, Tito Jackson mit seinen Söhnen, den „3T“ auftreten wird. Michael Jackson hat nämlich vor genau 20 Jahren in Brasilien den Video-Clip zu „They don’t care about us“ in den Favelas aufgenommen. Wir drehen den Video-Clip zum Konzert bereits im Mai in Brasilien.“ Und seine FrauChristiane, die VIZE-Präsidentin von LIDE Deutschland, fügte hinzu: „Der Erlös des Festivals geht an die Charity „Winning by Giving“, die jungen Talenten in Brasilien eine Chance gibt und deren Träume, zum Beispiel mit Tanz- oder Kunst-Workshops verwirklicht.“  Neben rund 35 hochkarätigen Gästen aus Brasilien, einer Delegation der Industrieförderation Sao Paulo (mit 133 Arbeitgeberverbänden und 130.000 Unternehmen Brasiliens führender Industriellenverband) konnten die Hirmers auch die brasilianische Generalkonsulin Carmen Lidia Richter Ribeiro Moura begrüßen: „Wir Brasilianer haben zwar das WM-Finale 7:1 verloren. Nicht nur das Engagement der Hirmers für LIDE ist lobenswert, sondern auch das während der WM, sie haben das Hotel für die  deutsche Mannschaft exzellent geplant.“ Nach dem Empfang und der Begrüßung seitens Dr. Christian Hirmer gab es Talks zu den Themen „Die Wichtigkeit, ein gutes Netzwerk vor Ort zu haben – aus der Sicht von brasilianischen Unternehmen“ und „Rechtliche Rahmenbedingungen eines Markteintritts – aktuelle Entwicklungen“. Beim anschließenden Abendessen mit deutschen, brasilianischen und italienischen  Köstlichkeiten (Spargel, Risotto mit Meeresfrüchten, Rinderfilet und Ananascreme mit Kokos) gab es dann ausreichend Möglichkeit zum deutsch-brasilianischen Networking. Dabei: PR-Lady Phoebe Rocchi, die den Event organisiert hatte, Unternehmer Dr. Irving Weissmann mit Frau Simone (die gebürtige Brasilianerin ist IDE-Mitglied und organisiert alljährlich die brasilianische Feiojoada VIB-Gala in München, bei der im Vorjahr Christiane Hirmerausgezeichnet wurde, Künstlerin Nana Dix (Enkelin von Künstler Otto Dix), Marcus Heinzelmann (Concept-Store Heinzelmann Munich).

 

Text: Andrea Vodermayr