Das Top-Model Lena Gercke testet den VW up!

Klein, aber oho: Lena Gercke mit neuem Begleiter auf vier Rädern in Genf unterwegs In Genf ist man an große Luxus-Karossen gewöhnt, vor allem während des Auto-Salons, der dort in diesen Tagen über die Bühne geht. Top-Model Lena Gercke gelang es nun, die Blicke mit einem Kleinstwagen auf sich zu ziehen. Nämlich mit dem up!. Sie testete den kultigen Flitzer (3,54 m lang) von Volkswagen in der Schweizer Metropole auf Herz und Nieren. "Ich bin ein großer Autofan und fahre auch wahnsinnig gerne Auto", erzählte das Model vor der Testfahrt. "Das ist für mich total entspannend. Und wenn man nicht selbst fährt, dann kann man dabei viel erledigen", so Powerfrau Lena Gercke. Apropos entspannen... In Genf hatte sie ein straffes Programm zu absolvieren: tagsüber besuchte sie die Messe, wo sie bei der PK für Volkswagen im Einsatz war und sich die die Autoneuheiten des Konzerns wie den neuen Touran genauer ansah und dort auf weitere PS-Fans wie Musikproduzent Leslie Mandoki, "Strietzel Stuck" und Moderatorin Verena Wriedt traf. Nach der Testfahrt stieg sie dann in den Flieger: "Es geht weiter nach Berlin zu einem Shooting", hatte sie erzählt. Sie war ohne ihren Freund, Fußball-Star Sami Khedira, nach Genf gekommen, und auch ihren Geburtstag am vergangenen Wochenende hatte sie ohne ohne ihn feiern müssen: "Wir haben uns seither noch nicht gesehen. Er konnte nicht dabei sein da er in Madrid spielen musste. Aber wir feiern sicherlich noch nach", meinte sie. Wer fährt wen die beiden gemeinsam unterwegs sind? "Es gibt in der Tat Männer, die immer selbst fahren wollen. Bei uns fährt derjenige, der Lust hat. Es gibt keine Aufteilung. Wir lieben beide schöne und bequeme Autos." Ach ja: um Gerüchten vorzubeugen: der Herr auf dem Beifahrersitz auf dem Foto ist übrigens ihr Manager.

Text: Andrea Vodermayr