Lars Rehmann (30), Ex-Tennis-Weltranglistenspieler

Wie Lars die Tenniswelt eroberte

Der ehemalige Tennisprofi kann auf eine beeindruckende Sportkarriere zurückblicken. Der charismatische junge Mann war in den 90er Jahren nicht zu stoppen. Er überraschte mit zahlreichen Turniererfolgen. Heute ist der gebürtige Leverkusener Chef einer Sportagentur.

Bereits als Vierjähriger jagte der frühere Tennisspieler zielstrebig dem Filzball hinterher. Mit acht Jahren dann die ersten Erfolgserlebnisse. Er gewann Bezirks- und Verbandstitel. „Das brachte zusätzlich Motivation, dabeizubleiben“, versichert er. Eines der Idole des gebürtigen Leverkuseners war Boris Becker: „Er ist nicht nur ein großer Sportsmann. Was ihn ausmacht, ist seine Aura.“

Von 1991 bis 1999 gehörte der annähernd zwei Meter große Rechtshänder zu den Profis. Lars Rehmann holte mehrfach den deutschen Jugendmeistertitel. Danach war er nicht mehr aufzuhalten. Ein Triumph folgte dem nächsten. Er stand in zwei ATP-Tour-Finals (1994 in Zaragoza, 1995 in Seoul), war Jugendsieger im Doppel bei den Australien Open 1994, gewann das Turnier von Eisenach 1996 und stand ein Jahr später im Finale in der usbekischen Hauptstadt Taschkent. Mit Macht hatte sich der sympathische junge Mann in den Blickpunkt der Tennisszene gerückt. Das Tennis-Ass zählte zu den 100 weltbesten Tennisspielern. Seine höchste Platzierung in den Top 100 - Rang 87 - erreichte er im Mai 1995.

Lange Zeit war Rehmann eine der ganz großen Hoffnungen des deutschen Tennis. Doch mehrere gesundheitliche Probleme und Verletzungen warfen ihn aus der leistungssportlichen Bahn. Bereits 1998 bestritt er sein letztes Profimatch in Dubai. Zu stark waren die Schmerzen, die seine Hüftarthrose ständig mit sich brachte. Die Träume von Wimbledon waren damit geplatzt.

Nach dem Ende seiner sportlichen Karriere studierte er bis 2002 Sportmanagement und -marketing. Drei Jahre (2000-2003) war er als Cheftrainer für den Nachwuchs im TC Blau-Weiß Dresden-Blasewitz, dem führenden Tennisclub der neuen Bundesländer, tätig.

Die herrliche Anlage im Waldpark der sächsischen Landeshauptstadt machte sich vor allem durch die zweimalige Durchführung der Nationalen Deutschen Meisterschaften einen Namen. Im Januar 2004 wechselte der charismatische Rehmann als Clubdirektor zum LTTC „Rot-Weiß“ Berlin. Aufgrund seiner hervorragenden Arbeit wurde er zum technischen Turnierdirektor der Qatar Total German Open berufen.

Nach dem zweijährigen „Abstecher“ nach Berlin ist er wieder zurück in Dresden und hat sich selbstständig gemacht. Im Oktober 2005 gründete Rehmann die Agentur LR Sports mit Sitz in der Blasewitzer Pohlandstraße. „Es war schon lange mein Traum, eine eigenständige Sportagentur zu gründen, und der ist nun in Dresden in Erfüllung gegangen“, freut er sich. Zu den „Kunden“ zählen neben Dynamo Dresden auch der TC Blau-Weiß Blasewitz.

Das Tennis-Ass ist seit fünf Jahren mit der ehemaligen, österreichischen Tennisspielerin Melanie Rehmann (geb. Schnell) verheiratet. Das Paar lebt gemeinsam mit Töchterchen Lina-Felicitas (8 Monate) in einer Altbauwohnung am Pohlandplatz. „Der schönste Platz in Dresden ist für mich jedoch die Altstadt, rund um die Frauenkirche“, verrät er mit einem Lächeln. Der Ex-Tennisprofi ist auch heute noch sportlich sehr aktiv. Er ist passionierter Fußball- und Golfspieler. Bayer Leverkusen ist sein Lieblingsclub. Sein Lebensmotto spiegelt die chinesische Weisheit wider: Dem Wind kann man nicht gebieten, nur die Segel dementsprechend setzen.

 

(Katja Lehmann, Disy Frühling 2006)

Aktuell

Datenschutzerklärung
Wir werden Ihre Daten aufgrund unseres Vertrags mit Ihnen ...
Die neue Disy 2018 ist im Handel!
Dresden´s Powerfrauen und Powermänner warten!
DISY YOUTH 2018
Hier bekommen sie einen kleinen Einblick in unsere erste ...

Mode

Die schönsten Kleider
Es ist bei uns Brauch nach Galas, Bällen und Walzernächten ...
Karl Lagerfeld: Modeschöpfer mit tausend Gesichtern
Ob Pret-à-porter, Opernkostüme, Parfüm oder Coca Cola ...
Glamouröse Abendkleider: Für jeden Anlass das angemessene Outfit
Es gibt viele Kleider, in die sich Frauen direkt verlieben ...
Selfies!
Von Talbot Runhof Im letzten Urlaub fiel uns mal wieder ...