L`Art de vie An der Dreikönigskirche 1A, 01097 Dresden

Der Name klingt toll. Nach Stil, Leichtigkeit, das Leben feiern. Gefeiert haben wir während unserer langen Wartezeit allerdings nicht. Unsere Begleitung, die uns das Restaurant empfohlen hat, meinte zwar, das sei selten so, aber bei unserem Test mussten wir lange warten. Wir saßen an einem Tisch vor dem Lokal, drinnen gab es Buffet, draußen á la carte, Das L'Art de Vie bietet mediterrane Küche fast rund um die Uhr. Wir essen Französische Zwiebelsuppe 4,20 Euro, Gefülltes Rotbarschröllchen mit Zucchini &Tomaten für 6,90 Euro und Hähnchenbrust in Knoblauchrahm verfeinert mit Frühlingslauch für 6,90 Euro von der Mittagskarte. Bei einem Essen lassen wir uns beschummeln: Pasta mit Garnelen 12,90 Euro. Das Gericht ist fast doppelt so teuer wie die anderen, im Vergleich mit der Pasta auf der Mittagskarte aber sogar kleiner. Hier hat die Bedienung geschwindelt. Regelmäßig soll es hier Musik zum Tanzen und Zuhören zwischen Folklore, Jazz und Klassik geben, beliebt sei auch der Brunch. Nun, wir haben nicht das Bedürfnis so schnell wieder zu kommen.

 

Fazit: Das Ambiente ist zwar nett, aber Bedienung und Speisen absoluter Durchschnitt. Hier verspricht der Name viel zu viel.