Leonardo ließ die Puppen tanzen

Auch Disy beteiligte sich am Kunstprojekt "Royale ARTdolls"

Rund 300 Gäste waren Zeuge als das Leonardo Royal Hotel Munich für den guten Zweck zu einem Puppenhaus avancierte. Ähnlich wie im letzten Jahr startete das 4-Sterne-Superior-Hotel mit seinen Partnern ein Kunstprojekt, das mit der Enthüllung und Prämierung der Puppen seinen Höhepunkt erreichte. Waren es im Vorjahr noch weiße Schafe die verschönert wurden, so haben die kreativen Teilnehmer in diesem Jahr "Royale ARTdolls", Puppen in Kindergröße, zu Kunstobjekten umfunktioniert. 35 Firmen und Partner der Hotelgruppe Leonardo Hotels, (dabei auch wir als Disy-Magazin), hatten die Möglichkeit, eine 125 cm große Puppe kreativ zu gestalten und zu verzieren. Erneut wurde eines der Objekte von einem Künstler gestaltet - Peter Ivanowitsch Dubina, der farbsubtile Grenzgänger zwischen Abstraktion und Gegenständlichkeit. Die feierliche Enthüllung der bunten Kunstwerke und die Prämierung der schönsten Puppen fand im Rahmen der Veranstaltung "Royal Network" statt. Dabei führte das Moderatoren-Duo Claudia Finger-Erben (Bayern 3) und Thomas Schürmann (HSE24) sehr charmant durch das Programm. Für den kulinarischen Genuss boten verschiedene Markstände allerlei Köstlichkeiten. Die "Vegas Ladies" und "DJ Danny de Lar" sorgten dabei für beste musikalische Unterhaltung. Unter den geladenen Gästen war auch die Schauspielerin Jutta Speidel mit ihrem Lebensgefährten Bruno Maccallini. Der Hauptpreis war die Künstlerpuppe, welche der Mentalist Dr. Florian Ilgen gewann. Insgesamt kamen EUR 5.000 bei der Verlosung der Puppen für den guten Zweck zusammen, die nun dem gemeinnützigen Verein HORIZONT e.V. zugute kommen. Jutta Speidel, die 1997 den Verein gründete und sich damit für obdachlose Kinder und deren Mütter einsetzte, verriet den Gästen bereits am Abend, dass es ihr Herzenswunsch ist, in Kürze ein zweites HORIZONT-Haus bauen zu können. Speidel ist ebenfalls Schirmherrin für das Kunstprojekt "Royale ARTdolls".