Die neuen Luxus-Schiffe: Kreuzfahrttrends 2016

Foto: Flickr

Das Kreuzfahrtgeschäft boomt. Die Cruise Lines International Association (CLIA) verspricht in ihrem aktuellen Jahresbericht ein weiteres Wachstum der Kreuzfahrtschiff-Branche und noch reizvollere Angebote für die Passagiere. Im Jahr 2016 gehen gleich 27 neue Kreuzfahrtschiffe an den Start und locken potenzielle Fahrgäste mit außergewöhnlichen Themenschiffen und vor allem jeder Menge Luxus.

 

Mehr Passagiere

Im neuen Jahr erwartet die CLIA bis zu 24 Millionen Kreuzfahrtpassagieren. Das entspräche 4,3 Prozent mehr Fahrgäste als 2015. Die Deutschen gehören in Europa mit 1,8 Millionen Passagieren im Jahr 2014 zu den reisefreudigsten Kreuzfahrtschiffgästen, hinter den Briten und Iren. Auch der Markt bei den Asiaten und Australiern wächst. So entschieden sich 2014 erstmals über eine Million Australier und 1,4 Millionen Asiaten für eine Reise auf einem Kreuzfahrtschiff.

 

Mehr Schiffe – mehr Auswahl

Nicht nur die Anzahl der Passagiere wächst kontinuierlich, sondern auch die Anzahl der neuen Kreuzfahrtschiffe. So werden 2016 27 neue Schiffe in See stechen. Weiterhin bieten die Reedereien mehr und mehr Spezial-Fahrten an. Sogenannte Themenreisen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Seit Mitte 2015 bietet die AIDA Prima ein "Activity Deck" an, das sich vor allem unter den jungen Passagieren großer Beliebtheit erfreut. Mit einer Wasserrutsche, Beach Club und einem Klettergarten ist hier immer für Action gesorgt. Zu den außergewöhnlichsten Kreuzfahrten gehört das "Nieuw Amsterdam" vom Anbieter Holland America Line, auf dem die Passagiere textilfrei ihren Aufenthalt an Deck genießen oder auch die "Full Metal Curise" von Tui Cruises, die Metal-Fans mit Konzerten von Subway to Sally bis JBO abrocken lässt. Tui Cruises möchte im Frühjahr 2017 mit der ersten "Gay Cruise", also einer Fahrt für die sogenannte LGBT-Community (Lesbian, Gay, Bisexual und Transgender) in Deutschland in See stechen. Auch sind Reisen rund um das Thema Gesundheit geplant, auf denen die Passagiere mit gesunder Kost und Sportkursen wie Yoga versorgt werden. Wer sich bei dieser großen Auswahl an exklusiven Kreuzfahrtschiffen und Themenfahrten nicht entscheiden kann, kann sich auf Bewertungsportalen im Netz Informationen über verschiedene Kreuzfahrtenanbieter wie den Atlantic Seereisedienst aus erster Hand einholen. Hier schildern Passagiere ihre Erfahrungen.

 

Mehr Luxus

Neben all den ungewöhnlichen Themenfahrten steigt im Jahr 2016 aber vor allem das Interesse an Luxuskreuzfahrten. Auf dem "Seven Seas Explorer" von Regent Seven Seas sollen 750 Gäste in exklusiven Suiten mit Balkon unterkommen. Wem das nicht ausgefallen genug ist, der kann in der 360 Quadratmeter großen Regent Suite nächtigen. Die Harmony oft he Seas soll mit 18 Decks und Plätzen für 5480 Passagieren das größte Kreuzfahrtschiff der Welt werden. Dazu gehören drei Wasserrutschen, die sich über mehrere Etagen erstrecken und eine zehnstöckige Rutsche, die die 5480 Passagiere bei Laune halten soll.

 

Bildrechte: Flickr Cozumel – MS Ryndam Roger W CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten