Freddy Kremer, Ferrari-Rennfahrer und Beratungsunternehmen der „Multiconsult“

„Unternehmer sind Grenzgänger.“

 

Beim Rennen muss alles zusammenpassen. Das Team,  ich als Fahrer und die Technik. Vor allem die Technik ist immens wichtig bei meinem Ferrari 458 Italia GT 3. Es gibt Updates nach jedem Rennen. Ständig verbessern wir die technischen Anforderungen des Wagens, das ist reizvoll. Diese Vervollkommnung ist einer meiner Lebensgrundsätze im Sport, aber auch für die Tätigkeit als Geschäftsführer meines Beratungsunternehmens. Rennfahrer sind Grenzgänger. Erfolgreiche Unternehmer ebenso. Beides ist untrennbar miteinander verbunden. Über dieses Wissen schreibe und referiere ich. Sport und Management gehören zusammen. Es sind ein und dieselben Regeln. Zuhause bin ich in Starnberg. Da ich immer unterwegs bin, ist es da wie Urlaub. Schnell bin ich auch in München. Das ist eine Großstadt, die wie eine Kleinstadt funktioniert. Hier kennt jeder jeden.

 

Vita: Geboren wurde Alfred J. Kremer 1961 im oberfränkischen Stadtsteinach. Die ersten Erfolge verdiente er sich in einem großen Vertriebsunternehmen, 1994 gründete er seine Firma Multiconsult - für die er 2005 mit dem Deutschen Wirtschaftspreis ausgezeichnet wurde. 2001 folgte die Kremer Racing AG. Auch als Buchautor ist er aktiv.