Kitzbüheler Alpenrallye - 190 Classic Cars erobern die Großglocker-Hochalpenstraße

Ritsch/Alpenrallye

Drei Tage im Frühsommer gehören die Straßen in und um Kitzbühel den Klassikern der Automobilgeschichte: die 27. Alpenrallye ruft. Das bedeutet: 590 Kilometer auf den schönsten Bergstraßen der Alpen bei einer der beliebtesten Classic-Car-Veranstaltungen Europas. Der Termin: 28. bis 31. Mai 2014.

Die Traumkulisse der Tiroler Bergwelt und das einzigartige Flair der Hahnenkammstadt macht die Alpenrallye zu einer ganz besonderen Oldtimerrallye, wie immer aber auch zum Treffpunkt für viele prominente Teilnehmer aus Rennsport, Showbusiness, Wirtschaft und Sport. So wird 2014 TV-Starkoch Johann Lafer erstmals die Alpenrallye in Angriff nehmen, Schauspieler Herbert Knaup und Heikko Deutschmann und TV-Moderatorin Tamara Gräfin von Nayhauss sind ebenfalls im Starterfeld zu finden.

Vieles ist neu bei der Kitzbüheler Alpenrallye 2014: Ein strafferes Programm mit 30-Sekunden-Start bei allen Etappen, mehr Prüfungen und die neue Baujahrgrenze 1985. Die Alpenrallye wird damit noch zuschauerfreundlicher und attraktiver für Teilnehmer. Neu ist auch der Zieleinlauf in der Kitzbüheler Innenstadt als Abschluss der Rallye am Samstagnachmittag.

Neu sind auch die Strecken der Alpenrallye 2014. So wird die Fahrt auf die Großglockner-Hochalpenstraße zum Fuscher Törl auf über 2.400 Meter Höhe am Freitag eines der Highlights der 27. Alpenrallye sein. Die Samstag-Etappe führt diesmal ins äußere Zillertal und durch die malerische mittelalterliche Altstadt von Rattenberg.

Automobilraritäten aus sieben Jahrzehnten werden sich den Oldtimerliebhabern präsentieren: Offene Rennsportwagen der Vorkriegszeit, elegante Coupés, Roadster und Limousinen der Fünfziger und Sechziger Jahre und dazu ausgewählte Raritäten der jüngeren Automobilgeschichte. Für besondere Highlights sorgen die Museen und Sammlungen der Volkswagen Group, die wieder ausgewählte Raritäten in Kitzbühel präsentieren. Auch der zweite Hauptsponsor der Alpenrallye, die Unternehmensgruppe Schaeffler (LuK-INA-FAG), bestreitet wieder mit eigenem Werksteam die Alpenrallye. Neu als Hauptsponsor an Bord ist dieses Jahr erstmals das Bankhaus Berenberg (Schweiz), dessen deutsches Mutterhaus eine der traditionsreichsten und ältesten Privatbanken weltweit ist.

Die besten Bilder der Rally 2013 finden sich in unserer Galerie.