Kindergeburtstage entspannt gestalten

Der eigene Geburtstag ist für Kinder der schönste Tag des Jahres, gleich nach Weihnachten. Wer seinem Kind einen unvergesslichen Tag bereiten, aber Stress bei der Vorbereitung vermeiden möchte, muss nur ein paar Dinge beherzigen, damit die Erwartungen erfüllt werden. Vor dem Geburtstag muss die Frage geklärt werden, wer kommen darf. Am besten grenzt man von vornherein die Gruppierungen ein, die eingeladen werden dürfen und limitiert die maximale Anzahl an Kindern. Wenn beispielsweise 4 Kinder aus dem Sportverein, 4 Kinder aus der Schule und 2 Kinder aus anderen Bekanntschaften eingeladen werden, sind die besten Freunde auf jeden Fall dabei und ein guter Mix entsteht. Zudem lassen sich 10 partywütige Kinder gut überblicken und sind für jedes Spiel genug. Mehr Gäste verkraftet meist die Wohnung auch nicht. Sind die Gäste ausgewählt, können die Einladungen gestaltet werden, entweder per Hand oder sehr bequem im Internet auf Portalen wie Familiensache.de, die auch in kleinen Stückzahlen individuelle Karten drucken. 3rd birthday cake


Den Klassikern treu bleiben

Die schwierigste Frage ist die Art der Geburtstagsparty. Eigentlich kann man nur empfehlen, den Klassikern treu zu bleiben und nicht dem eventuellen Vergleichsdruck in Kita oder Schule nachzugeben. Geburtstagsfeiern in Disneyland, im Kino oder bei McDonald's sind teuer und sollten kein Maßstab sein. Meistens haben die Kids den meisten Spaß mit Spielen wie Reise nach Jerusalem, Topfschlagen, Blindekuh oder das rasante Würfeln um eine eingepackte Tafel Schokolade. Wer trotzdem mehr bieten will, bucht einen Nachmittag in einem Indoorspielplatz mit Animation oder nimmt die Gruppe mit in einen Hochseilgarten. Auch der Ablauf – Kuchen, Geschenke, Partyspiele, freies Spiel - hat sich bewährt und kann durch Deko und kleine Geschenke für die Gewinner aufgepeppt werden. Mit ein paar Augenklappen und Pappschwertern zum Beispiel lässt sich ohne viel Aufwand eine Piratenparty feiern. Preise für Spiele sollten mit einem guten Auge für Fairness und ein bisschen Spielmanipulation auf alle Kinder verteilt werden, so wird Streit vermieden und alle habe ein Erfolgserlebnis. Am besten man vereinbart mit den Eltern der kleinen Gäste eine feste Abholzeit, die auch vorher ganz klar mit den Kindern abgesprochen wird, so gibt es keinen Streit, wenn die Party dem Ende entgegengeht. Schließlich sehen sich ja alle bald wieder in Kita, Schule oder Sportverein.

Bildrechte: Flickr 3rd birthday cake dora_c CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten