Vorläufer-Party zum Hahnenkammrennen

Kitzbühel Country Club läutete Hahnenkamm-Wochenende ein

Der Kitzbühel Country Club (KCC) startete mit einer der ersten Partys der Region ins Hahnenkamm-Rennwochenende: Die KCC-Warm-up Party eröffnete die legendäre Hahnenkammzeit und stellte die sonst oft wenig im Rampenlicht stehenden Vorläufer in den Mittelpunkt des Geschehens. Als Einstand verbrachten Clubmitglieder und Sportler einen exklusiven Abend mit bester Stimmung fernab überfüllter Partyzelte. Als einer der ersten überhaupt stießen Clubmitglieder des Kitzbühel Country Club schon am Donnerstagabend auf das anstehende Hahnenkamm-Rennen an. Mit einer stimmungsvollen Party in geschlossenem und exklusivem Kreis stimmten sich rund 200 Gäste im ersten und einzigen Private-Members-Club Österreichs dieser Art auf das Kultwochenende rund um die "Streif" und den "Ganslern" ein. Eine Besonderheit dabei waren wieder einmal mehr die zahlreich anwesenden Vorläufer des Kitz-Rennens, die als die "stillen Helden des Hahnenkamms" gefeiert wurden. Meist unbeachtet von öffentlicher Wahrnehmung und Blitzlichtgewitter wurden die Sportler, die für die erste Streckenspur verantwortlich zeichnen, an diesem Abend in den Mittelpunkt des Geschehens gerückt. "Wir heißen das Hahnenkamm-Wochenende hiermit willkommen. Besonders freut es uns, dass uns auch heuer wieder zahlreiche Gäste die Ehre gegeben, und mit uns im edlen Ambiente das aufregendste Wintersportwochenende des Weltcupzirkus eingeläutet haben", meinte KCC-Initiator Richard Hauser am Rande der Veranstaltung. "Privatsphäre für unsere Gäste innerhalb des Clubs hat dabei höchste Priorität - das sehe ich als wichtiges Unterscheidungsmerkmal zu anderen Events rund um das Rennen an diesen Tagen." Mit der "Vorläufer-Party" hat sich der KCC, der inzwischen knapp 800 Clubmitglieder zählt, nicht nur aufgrund seines Gesamtkonzeptes einmal mehr als innovativer Vorreiter etabliert.