Idris Elba in rasanter Mission

Premierenparty des neuen Jaguar XE

An dieser coolen Auto-Party hätte ohne Zweifel auch James Bond seine Freude gehabt! Im Berliner "Umspannwerk" feierte am Dienstagabend der neue Jaguar XE spektakuläre Premiere. Die neue Sportlimousine hatte auch jede Menge weitere Prominente und Auto-Fans in die Hauptstadt gelockt. Alle waren gekommen, um den neuesten Coup des britischen Automobilherstellers (bis zu 340 PS; verbraucht nur 3,8 l/100km und ist somit das effizienteste Auto seiner Klasse) schon vor der offiziellen Markteinführung im Juni bereits jetzt gebührend zu feiern. Stargast des Abends war der britische Schauspiel-Star Idris Elba ("Luther"; Mandela - Der lange Weg zur Freiheit"). Der Kult-Star und Golden Globe-Gewinner, der als der neue James Bond-Anwärter gehandelt wird, sorgte nicht nur für internationalen Glamour, sondern legte auch gleich noch einen hollywoodreifen Auftritt hin. Er fuhr gegen 21.45 Uhr mit der neuen "Raubkatze" direkt in die Party-Location - und bewies, dass er auf alle Fälle auch das Zeug zum James Bond hätte. PS-Fan Elba hatte den Wagen nämlich innerhalb von drei Tagen in bester Bond-Manier von London über das belgische Spa nach Berlin gelenkt und insgesamt 1200 Kilometer in der neuen Mittelklasse-Sportlimousine zurückgelegt. Elba outete sich als Fan des neuen Modells der britischen Kultmarke und vor allem der effizienten Fahrweise: "Ein fantastischer Wagen. Es war total cool, ihn von London nach Berlin zu steuern. Ich hatte eine großartige Zeit mit ihm", so Elba. Auf das Thema "James Bond" angesprochen, meinte er nur schmunzelnd: "Das ist ein Gerücht." Und fügte dann hinzu: "Aber es würde Spaß machen. Wer weiß...." Auf jeden Fall hat er Benzin im Blut: erst vergangene Woche war er noch bei der Rallye Monte Carlo gewesen, wo er für den Sender BBC gedreht hatte. An diesem Abend stellte er dann auch noch unter Beweis, dass er nicht nur am Lenkrad, sondern auch musikalisch einiges drauf hat: er stand bei der Party an den Turntables und rockte als DJ das Haus... Was für ein cooler Typ - darin waren sich die VIPs einig. Allen voran DJ-Kollege Noah Becker, der an diesem Abend ebenfalls auflegte: "Ich habe Idris Elba schon von einigen Events persönlich getroffen. Ein großartiger Schauspieler, vor allem im Mandela-Film hat er mich sehr beeindruckt", so Noah, der dank Bart und Käppi Che Guevera recht ähnlich sah... Nicht nur die Herren der Schöpfung hatten bei der Party ihren Spaß. Auch viele weibliche Autofans waren da. Schauspielerin Hannah Herzsprung zum Beispiel: "Was Autos angeht denke ich sehr praktisch: Hauptsache ist, dass es fährt. Aber natürlich ist es noch viel schöner, in einem eleganten Wagen wie einem Jaguar zu fahren. Ich fahre gerne in Berlin Auto und bin auch eine rasante Fahrerin", erzählte sie. "Ich bin heute erst in der Stadt angekommen und bleibe die ganze Berlinale über. Am 17. Februar feiert mein neuer Film "Traumfrauen" mit Karoline Herfurth, Elyas M' Barek und Iris Berben hier in Berlin Premiere." Sonya Kraus war eigens für diesen Abend nach Berlin angereist. Sie trug ein Shirt mit der Aufschrift "God is a Woman" - und stand darin nonstop im Blitzlicht: "Wir Frauen sind nun einmal die besseren Menschen, das ist die Wahrheit", lachte sie. "Wir bekommen Kinder, sind emotionaler und wir sind natürlich auch die besseren Autofahrer. Und wir sind nicht so pingelig, was Autos angeht wie die Männer: wir bekommen nicht gleich einen Nervenzusammenbruch, wenn unsere Kids im Wagen mal ein paar Brösel hinterlassen haben. Unsere Autos sind viel sympathischer als die frisch geduschten Autos der Männer", so die Moderatorin. Schauspieler und Jaguar-Botschafter Jürgen Vogel war Feuer und Flamme für den neuen Jaguar XE: "Ich bin ihn heute tagsüber gemeinsam mit meiner Kollegin Anja Kling quer durch Berlin Probe gefahren. Ich habe immer schon zu den Jaguar-Leuten gesagt: baut ein etwas kleineres Auto für die Stadt, das aber trotzdem den Luxus eines Oberklassewagens hat. Endlich hat man auf mich gehört", lachte er. "Ich habe den Wagen nicht gebaut, hätte es aber selbst nicht besser machen können. Er vereint Sportlichkeit, Effizienz und Eleganz." "Jürgen Vogel und ich haben uns tagsüber am Steuer abgewechselt", so Anja Kling. "Jürgen fährt rasanter und mutiger als ich, aber ich habe mich auf dem Beifahrersitz trotzdem wohl gefühlt." Ihr Urteil über den Wagen: "Wendig, flink und bequem. Ich bin vor allem ein großer Fan der Assistenz-Systeme. Ich liebe es, wenn es während der Fahrt piepst und man mir sagt, wie schnell ich fahren darf." Gastgeber Göran Tamm, Marketing-Direktor Jaguar Land Rover Deutschland, freute sich über die zahlreich erschienenen VIPs und die hippe Premierenparty mit Stargast Idris Elba: "Idris Elba ist den Jaguar XE persönlich von London nach Berlin gefahren. Der Jaguar XE ist somit - mit einem wirklich coolen britischen Fahrer - auch in Deutschland sicher angekommen. Er verfügt über eine fortschrittliche und exzellente Technologie, eine Alu-Karosserie, die ihn dynamisch und sportlich macht, einen effizienten Motor und ist mit nur 3,8 l/100 km der Sparsamste seiner Klasse." Schauspieler Kostja Ullmann (derzeit im Kino in dem Film "Drei Türken und ein Baby" zu sehen) war schon bei der stargespickten Weltpremiere im September letzten Jahres in London mit dabei gewesen: "Das ist also schon meine zweite Premierenfeier für den XE. Allerdings habe ich es noch nicht geschafft, darin Probe zu sitzen, geschweige denn, ihn Probe zu fahren. Das muss sich ganz schnell ändern", lachte er. "Ein wunderbarer Wagen, vor allem für die Stadt. Und er ist spritsparend, das gefällt mir besonders gut", so der Schauspieler, der für diesen Abend aus Hamburg angereist war. Im neuen James Bond-Streifen "Spectre" wird der neue "Bösewicht" Christoph Waltz einen Jaguar C-X 75 lenken. Würde Kostja auch gerne einmal in einem James Bond-Film mitspielen? "Vielleicht als Gehilfe von Christoph Waltz", lachte er. "Vor dem Bond hätte aber eine Rolle im Dschungelbuch für mich Priorität." Moderatorin und Auto-Expertin Verena Wriedt (in "Karen Millen") führte durch den Abend. Sie trug den passenden Schmuck zum Event - einen Armreif mit Raubkatzen-Motiv: "Den hat mein Mann Thomas mir heute extra für diesen Abend in seiner Firma gestanzt", so die Moderatorin. Für Schauspieler Tom Schilling war's eine doppelte Premiere: "Ich bin zum ersten Mal in meinem Leben bei einer Auto-Party", erzählte er. Wie kommt's - sind nicht alle Männer Auto-Freaks? "Ich habe ein Stil-, aber kein Technikbewusstsein", meinte er schmunzelnd. Außerdem dabei: Schauspielerin Susan Hoecke (in "Perret Schaad"; "Ich war letztes Jahr beim Luther-Casting eingeladen, habe Idris Elba dort aber leider nicht getroffen. Cool, dass ich ihm heute endlich persönlich begegne"), Schauspieler Mark Keller, der mit Sohn Aaron angereist war ("Wir sind beide gute Autofahrer und ich bin bei ihm auch gerne Beifahrer. Nur bei der Musik im Auto gibt es unterschiedliche Ansichten: Aaron hört gern Hip Hop, ich Swing. Meistens einigen wir uns auf Filmmusik"), Musiker Alec Völkel ("Boss Hoss"), die Meise-Zwillinge Nina und Julia Meise. Text: Andrea Vodermayr

Aktuell

Das aktuelle Editorial der Chefin
Es gibt Menschen, die stöhnen den ganzen Tag. Nicht, weil ...
Jamie kocht Italien
TV-Koch Jamie Oliver liebt Italien – die Landschaften, die ...
Früher spielte er in „Anna“, jetzt spricht er Jesus
Interview mit Schauspieler und Ex-Kinderstar Patrick Bach ...

Mode

Die schönsten Kleider
Es ist bei uns Brauch nach Galas, Bällen und Walzernächten ...
Karl Lagerfeld: Modeschöpfer mit tausend Gesichtern
Ob Pret-à-porter, Opernkostüme, Parfüm oder Coca Cola ...
Glamouröse Abendkleider: Für jeden Anlass das angemessene Outfit
Es gibt viele Kleider, in die sich Frauen direkt verlieben ...
Selfies!
Von Talbot Runhof Im letzten Urlaub fiel uns mal wieder ...