Der Chiemsee - Der Gigant unter den Bayrischen Seen

Foto: Anita Berger

Immer mehr Menschen wünschen sich eine Immobilie am oder zumindest in der Nähe des Chiemsees. Das ist nicht verwunderlich, denn die Region zeichnet sich durch ihre Schönheit aus, ohne dabei weit weg von München zu sein. Das Chiemsee-Alpenland erstreckt sich über den westlichen Teil des Chiemgaus und schließt das Inntal, das Mangfalltal sowie Rosenheimer und Wasserburger Land ein. Im Süden markieren die westlichen Chiemgauer Alpen, der Samerberg, das Mangfallgebirge, der Wendelstein und das Sudelfeld die Grenze zu Tirol. Mit 82 km² ist der Chiemsee der drittgrößte Binnensee Deutschlands.

Die hohe Attraktivität, die wirtschaftliche Stärke und die Nähe zum Großraum München wirken sich für den Immobilienmarkt am Chiemsee in konstant steigenden Einwohnerzahlen mit einer starken und sehr anspruchsvollen Immobiliennachfrage aus. Nachdem der Münchner Immobilienmarkt in den letzten Jahren wieder verstärkt Preissprünge zu verzeichnen hat, suchen Käufer verstärkt Immobilien bis in den Chiemgau. Wohnungen und Häuser bis 500.000 Euro auch Villen oder Einfamilienhäuser in Seenähe oder mit Seeblick sind bevorzugt. Das Angebot verknappt sich und trägt somit auch zu Preissteigerungen bei. Die Vermarktungszeiten von Immobilien haben sich deutlich verkürzt. Mangels Angebot im Bestand orientiert sich die Nachfrage auch in Richtung Neubau und sucht insbesondere moderne Objekte mit hoher Energieeffizienz. Eigentumswohnungen sind durch den Anlagetrend in Immobilien in jüngster Zeit stärker nachgefragt, mit dem Resultat, dass das Angebot in begehrten Lagen bereits vor Baubeginn Käufer gefunden hat. Auch kulturell hat die Umgebung rund um den Chiemsee einiges zu bieten. Die wohl weltweit bekannteste Sehenswürdigkeit ist das Schloss Herrenchiemsee auf der Herreninsel. Erbaut von König Ludwig II. nach dem Vorbild von Versailles beherbergt es prächtige Wandgemälde des Barocks. Von besonderem Reiz ist auch die Fraueninsel im Chiemsee, ein Kleinod ohne Verkehrslärm. Als "Insel der Maler" bezeichnet, ist sie mit ihren ungefähr 300 Bewohnern eine der ältesten Künstlerkolonien Europas. Das breite Kulturangebot sowie eine ganz besondere Mischung aus alpenländischer Tradition und südländischer Lebensart finden sich in den Städten Rosenheim, Wasserburg, Bad Aibling und Kolbermoor. Das ganze Jahr über bietet die Umgebung des Chiemsee-Alpenlandes eine Vielfalt an abwechslungsreichen Sportaktivitäten in der Natur. Hunderte Wander- und Radwege verschiedener Schwierigkeitsgrade durchziehen die oberbayerische Seen und Berglandschaft. Alpines Gelände und einsame Waldwege sind ein begehrtes Terrain für Mountainbiker. Kletterer finden über 1.000 Routen in allen Schwierigkeitsgraden vor. Die vier Skigebiete - das Hocheck mit Deutschlands längster Flutlichtpiste, der Wendelstein mit sportlichen Abfahrten in hochalpiner Landschaft, das Kampenwand- Skigebiet mit reinem Naturschnee sowie das weitläufige Skigebiet Sudelfeld - sorgen für Wintersportvergnügen. Für Segler, Surfer und Wasserskifahrer ist das Chiemsee-Alpenland mit seinen rund 30 Seen und Flüssen ein wahres Wassersport-Eldorado. Nicht nur die erholsame Berg- und Seeluft, sondern auch das reichliche Vorkommen an den natürlichen Heilmitteln Moor, Schwefelthermalwasser, Jodthermalsole und Naturheilverfahren wie die Kneippkur zeichnen das Chiemsee-Alpenland als Gesundheitsregion aus. Davon zeugen die neun anerkannten Erholungsorte, sechs Luftkurorte, drei Heilbäder und ein Kneippkurort. Wellnesshotels und Schönheitsfarmen, Thermen und Bäder sorgen mit Entspannungs- und Beautyanwendungen sowie Sport- und Fitnesskursen für Wohlbefinden und Regeneration. Die Region Chiemsee-Alpenland präsentiert sich zudem als moderner Kongress- und Tagungsstandort mit dem Kultur- und Kongresszentrum Rosenheim als größter Veranstaltungsstätte. Zahlreiche Tagungshotels verbinden konzentriertes Tagen mit Annehmlichkeiten wie den Besuch des Wellness- oder Fitnessbereichs.

Waltraud Verweyen - Geschäftsführerin Immobilien Waltraud Verweyen

Die Miet- und Kaufpreise haben angezogen, sind aber immer noch günstiger als in München. Seit über 25 Jahren ist Waltraud Verweyen als Immobilienmaklerin am Chiemsee tätig. Ihrekleine Immobilienagentur ermöglicht eine persönliche Betreuung durch die Inhaberin, die ...

[mehr]
Georg Hinterholzer – Geschäftsführer gh-immobilien

Die enorme Nachfrage nach exponierten Lagen katapultierte die Quadratmeterpreise.“ Wer sich in einer der schönsten Ecken Bayerns niederlassen und dort ein Haus oder eine Wohnung kaufen möchte, kommt am bayerischen Meer nicht vorbei. Bietet der Chiemsee wegen seiner ...

[mehr]