Herbst 2013

Was haben Sie in diesem Sommer gemacht? Wir haben gearbeitet. Istdas nicht herrlich, wenn es morgens schon zeitig hell ist und man, nachdemdie Kinder eh 6 Uhr wach sind, sofort losflitzen kann. Wenn die Luftdann hell und klar ist auf dem Weg in die Redaktion und den ganzen Tagdie Sonne durch die Fenster am Hüblerplatz scheint und die Straßen angenehmleer sind.Entsprechend kreativ und produktiv waren wir von der Disy. Wir habenuns nach München erweitert und dort eine spektakuläre 1. Ausgabe gelandet.Genau 224 Seiten und vier Seiten Umschlag war sie dick, berichtetewie die Dresdner Disy von den erfolgreichen, von den schönen, deninteressanten Menschen, von Immobilien, Mode, Auto und Wirtschaft und natürlich vonden wichtigsten Events. Alles mit dem von Disy gewohnten Insiderblick - und das obwohlwir Dresdner sind. Schon die erste Ausgabe hat sich schnell verkauft und natürlich sind wirauch in München in den VIP-Tüten der wichtigsten Empfänge, Bälle oder Partys. Nur dasses da eben die Party von Trachten Angermaier und die Münchner Damenwiesn sind. Es istlustig und macht einen Riesenspaß. Wenn Sie mal reinschauen wollen, das Video aus derMünchner Disy - Redaktion sehen Sie unter www.disy-magazin.de. Und wer´s kennt: Wirsind da am Prinzregentenplatz im berühmten Priscohaus. Ja, genau - es gehört unserem ArturoPrisco (QF, Priscopassage). Wenn man die Leute schon kennt und schätzt... Wir habenübrigens viele Ex-Dresdner getroffen: Jakob-Jan Blaauw (Ex-Direktor vom Four Points Königshof)ist jetzt Direktor im Arabella Sheraton in München, ... Müller (Ex-Chef von Sportcheckin der Altmarkt-Galerie) hat erfolgreich die Münchner Filiale von Sportcheck geleitet,Rainer W. Schraub (Ex-Chef von BMW Dresden) lässt es ruhig angehen und Stefan Rödel(Gründer von TintenTonerTankstation in Dresden) hat einen erfolgreichen Golfshop mitTrainern. Einen ganz herzlichen Gruß von allen, soll ich Ihnen ausrichten!Außerdem haben wir im Sommer unser Dresden-Buch überarbeitet und in der dritten Auflagein den Handel gebracht. Das erfolgreiche Warnemündebuch, das schon im letzten Jahrausverkauft war, haben wir aktualisiert und neu aufgelegt. Ein Kalender zum SemperOpernballwurde produziert und ein Kalender zum Thema "Erfolg" mit motivierenden Zitatender wichtigsten Coaches Deutschlands. Parallel haben wir schon intensiv am SemperOpernball- Magazin gearbeitet, das natürlich auch wieder in den Balltüten zu findensein wird. Und, nicht zu vergessen, haben wir einen kompletten Relaunch der Disy-Homepagevorgenommen. Das war ein Riesenaufwand, wenn man bedenkt, wie viele Inhalte wirin den letzten zehn Jahren gesammelt haben. Naja, und so ein paar Sachen wie die Filmproduktionund das College haben wir strukturell integriert. Die beiden Felder bleiben klein,aber fein. Und gleich nebenbei haben wir auch noch unsere Redaktionsräume neu gestaltetund eine Menge neuer Mitarbeiter gesucht, erprobt und gefunden.Und nun kommt der Herbst. Eigentlich ist das nicht meine Lieblingsjahreszeit. Aber ganzehrlich - wo ich das hier eben alles mal so aufgeschrieben habe - bin ich ehrlich gesagt ganzfroh, dass die Tage wieder kürzer werden und man bei Regenwetter nicht ganz so viel Tatendranghat. Denn wenn ich es mir so recht überlege, bin ich doch ein wenig müde.Machen wir es uns doch im Herbst mal ein bisschen gemütlich, oder?

Herzlichst!

Ihre Anja K. Fließbach